06.08.2014 | 11:02

Abschluss der Sanierungsarbeiten am NÖ Landespflegeheim Weitra

LR Schwarz: „Das Wichtigste ist, dass sich Heimbewohnerinnen und Heimbewohner zu Hause fühlen"

Freuen sich über den Abschluss der Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten am NÖ Landespflegeheim Weitra: Mag. Christopher Feiertag von der Bezirkshauptmannschaft Gmünd, Dr. Otto Huber, Leiter der Gruppe Gesundheit & Soziales beim Amt der NÖ Landesregierung, Ing. Lambert Schmid, Abteilung Landeshochbau beim Amt der NÖ Landesregierung, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Landtagsabgeordneter Ing. Johann Hofbauer, Direktorin Mag. Dr. Sabine Englmaier, Bürgermeister Raimund Fuchs und Architekt DI Gerhard Macho. (v.l.n.r.)
Freuen sich über den Abschluss der Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten am NÖ Landespflegeheim Weitra: Mag. Christopher Feiertag von der Bezirkshauptmannschaft Gmünd, Dr. Otto Huber, Leiter der Gruppe Gesundheit & Soziales beim Amt der NÖ Landesregierung, Ing. Lambert Schmid, Abteilung Landeshochbau beim Amt der NÖ Landesregierung, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Landtagsabgeordneter Ing. Johann Hofbauer, Direktorin Mag. Dr. Sabine Englmaier, Bürgermeister Raimund Fuchs und Architekt DI Gerhard Macho. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Mit einem Festakt wurde der Abschluss der umfangreichen Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten am NÖ Landespflegeheim Weitra gefeiert. Insgesamt wurden dabei seit Mitte 2012 rund 1,5 Millionen Euro in die Pflegeeinrichtung investiert. „Ich freue mich, dass das Pflegeheim Weitra nun dem neusten Stand der Technik angepasst wurde und zeitgemäße Standards bietet. Wir haben auch für die Mitarbeiter größere Räumlichkeiten geschaffen, denn es ist mir ein großes Anliegen, dass sich auch unsere Pflege- und Betreuungskräfte rundum wohlfühlen. Das Wichtigste ist aber, dass sich die Heimbewohnerinnen und Heimbewohner zu Hause fühlen, und das spürt man hier in Weitra ganz besonders", freut sich Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz über die sanierte Infrastruktur.

Neben der Erneuerung der Brandmeldeanlage, der Notbeleuchtung und des Schwesternrufes wurde auch das Sanitärnetz erneuert und ein Desorientiertensystem errichtet. Zusätzlich wurden die Außenanlagen saniert und neue Pflegebadewannen und Patientenheber angeschafft. Die Bewohner- und Bewohnerinnenzimmer mit insgesamt 110 Pflegebetten wurden ebenfalls modernisiert. Im Zuge der Sanierung der Balkone wurden diese ausgemalt und mit neuen Böden, Vorhängen und Sesselbezügen ausgestattet. Außerdem wurde im Landespflegeheim eine Sanitäreinheit für das Angebot der Kurzzeitpflege sowie eine Terrasse für die Tagesbetreuung eingerichtet. „Bedarfsgerechte Planung ermöglicht uns in Niederösterreich, gezielte Maßnahmen im Bereich des Aus- und Neubaus unserer Landespflegeheime zu setzen und die vielfältigen Angebote im stationären und mobilen Bereich auszubauen", so Schwarz.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/ 9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image