04.08.2014 | 11:27

Drei weitere August-Premieren beim Theaterfest Niederösterreich

Amstetten, Baden und Mödling

Ab Mittwoch, 6. August, ist beim Musical Sommer Amstetten mit „Flashdance - Das Musical" die Bühnenadaption des Kinofilmes „Flashdance" aus dem Jahre 1983 zu sehen (Buch von Tom Hedley und Robert Cary, Musik von Robbie Roth, Liedtexte von Robert Cary und Robbie Roth). Die Premiere beginnt um 19.30 Uhr; die Aufführungen sind in deutscher Sprache. Werner Sobotka hat die Story von Alex Owens, einem Girl aus Pittsburgh, das davon träumt, Profi-Tänzerin zu werden, inszeniert und bearbeitet, für die Choreografie ist Ramesh Nair verantwortlich. Gespielt wird in der Johann-Pölz-Halle bis 30. August, jeweils Donnerstag (außer 7. August) bis Samstag sowie zusätzlich am Mittwoch, 20. August, jeweils ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Kultur- und Tourismusbüro Amstetten unter 07472/60 14 54, e-mail office@musicalsommeramstetten.at und http://www.musicalsommeramstetten.at/.

Musical steht ab Samstag, 9. August, auch im Stadttheater der Bühne Baden auf dem Spielplan, wenn die Rock-Oper „Jesus Christ Superstar" von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice wiederaufgenommen wird (Liedtexte in englischer Sprache); die Premiere beginnt um 19.30 Uhr. Den Jesus gibt Darius Merstein-MacLeod, die Maria Magdalena Karin Seyfried, den Judas Chris Murra; Inszenierung: Robert Herzl, musikalische Leitung: Franz Josef Breznik, Choreografie: Michael Kropf. Folgetermine: 10., 12., 14., 19., 20. und 31. August sowie 3. September, jeweils ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/22522, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Schließlich wird ab Sonntag, 10. August, der ehemalige Luftschutzstollen in Mödling zum mittlerweile bereits 16. Mal zum Theater im Bunker: Bruno Max präsentiert dabei gemeinsam mit seinem 50-köpfigen Ensemble in mehr als 20 Szenen und Schauplätzen sein Stationentheater „Inferno. Nachrichten aus der Hölle" rund um Glauben und Unglauben, Erlösung und Verdammnis. Erster Einlass ist um 18.30, danach sind die Beginnzeiten bis 21.30 Uhr gestaffelt. Gespielt wird bis 6. September, jeweils Donnerstag bis Samstag. Nähere Informationen und Karten beim „Theater zum Fürchten" unter 01/544 20 70, e-mail tzf@gmx.net und http://www.theaterzumfuerchten.at/.

Nähere Informationen und Karten für alle Produktionen des Theaterfestes Niederösterreich auch bei der gemeinsamen Ticket-Line 01/96096-111 und im Internet unter http://www.theaterfest-noe.at/, wo zudem die kostenlose Programmbroschüre bestellt werden kann.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung