17.07.2014 | 09:50

NÖ Pflege-Hotline hat bereits mehr als 100.000 Mal geholfen

Schwarz: Kompetente, kostenlose Beratung für Betroffene und Angehörige

Expertinnen und Experten haben bereits mehr als 100.000 Mal geholfen: Landesrätin Mag. Barbara Schwarz informierte über die NÖ Pflegehotline
Expertinnen und Experten haben bereits mehr als 100.000 Mal geholfen: Landesrätin Mag. Barbara Schwarz informierte über die NÖ Pflegehotline© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Mehr als 100.000 Mal hat die NÖ Pflegehotline bereits kostenlos bei Fragen rund um Pflege, Heimplatz, 24-Stunden-Betreuung, Heilbehelfen etc. geholfen. Für Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz ist die NÖ Pflegehotline eine ganz besonders wichtige Beratungseinrichtung des Landes Niederösterreich für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige: „Seit Einführung der NÖ Pflegehotline im Jahr 2006 haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits mehr als 101.000 Telefonate geführt und entsprechende Beratungen angeboten. Zusätzlich gab es über 2.000 Beratungsgespräche in den Haushalten bzw. im Pflege-Servicezentrum in St. Pölten", berichtet Schwarz. Die Hilfe-Suchenden schätzen vor allem die professionelle fachliche Beratung und die rasche Unterstützung bei gezielten Anfragen.

„In Niederösterreich setzen wir bei der Pflege und Betreuung von älteren Mitmenschen auf eine Vielzahl von Angeboten und auf Vielfalt, ob nun Betreuung im Heim, durch soziale Dienste, die 24-Stunden-Betreuung, Betreutes Wohnen in den Gemeinden und vieles mehr. Einerseits, um den Betroffenen größtmögliche Wahlfreiheit zu bieten, andererseits aber auch, um die für den jeweiligen Einzelfall bestmögliche und bedarfsorientierte Betreuung zu gewähren", erklärt die Sozial-Landesrätin.

Die Landesrätin verweist auch auf Unterstützungsangebote, durch die sich pflegende Angehörige getrost eine Auszeit gönnen können, um neue Kraft zu sammeln: „Jeder Mensch braucht von Zeit zu Zeit Urlaub, Erholung und Abwechslung vom Alltag, insbesondere pflegende Angehörige. Alle Landespflegeheime und die meisten Vertragsheime des Landes bieten für solche Situationen beispielsweise die sogenannte \'Kurzzeitpflege\' an, eine vorübergehende stationäre Aufnahme zur Pflege in einem Heim."

Die NÖ Pflege-Hotline steht für alle Fragen rund um Pflege und Betreuung unter der Telefonnummer 02742/9005-9095 von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 16 Uhr zur Verfügung. Die Beratung ist kostenlos. Anfragen sind auch an post.pflegehotline@noel.gv.at und Fax 02742/9005-19099 möglich.  

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image