01.07.2014 | 08:51

10 Jahre „So schmeckt Niederösterreich" im Palais NÖ gefeiert

LR Pernkopf: „Partnerbetriebe sind Brückenbauer zu Konsumenten"

10 Jahre \"So schmeckt Niederösterreich\" feierten Initiativen-Leiterin Mag. (FH) Christina Mutenthaler, Sternekoch Alfons Schuhbeck und Agrar-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. (v.l.n.r.)
10 Jahre \"So schmeckt Niederösterreich\" feierten Initiativen-Leiterin Mag. (FH) Christina Mutenthaler, Sternekoch Alfons Schuhbeck und Agrar-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Vor zehn Jahren wurde die Initiative „So schmeckt Niederösterreich" von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und dem damaligen Agrar-Landesrat DI Josef Plank gegründet. Dieses besondere Jubiläum wurde gestern, Montag, gemeinsam mit Agrar-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf und Stargast Sternekoch Alfons Schuhbeck sowie zahlreichen Kooperationspartnern, Wegbegleitern, Genussbotschaftern und Förderern der heimischen Spezialitäten im Palais Niederösterreich im Herzen Wiens gefeiert.

Landesrat Pernkopf sprach von einer „Vielfalt, Spezialität und Qualität", die die Partnerbetriebe von „So schmeckt Niederösterreich" ausmachen. Diese seien „Brückenbauer zu den Konsumentinnen und Konsumenten" wie auch die Gastronomiebetriebe „Botschafter zu den Konsumentinnen und Konsumenten" für regionale Produkte seien. „Unsere Produkte sind auch sehr erfolgreich auf den ausländischen Märkten", betonte Pernkopf. Dass Tradition und Moderne kein Gegensatz seien, beweise die Initiative „So schmeckt Niederösterreich" mit ihrem Online-Versandhandel auf soschmecktnoe.myproduct.at.

„Wir müssen auch in Zukunft auf Innovationen setzen", so Pernkopf im Blick nach vorne. Denn: „Wer hätte einmal gedacht, dass der weltbeste Wodka aus Niederösterreich kommt", so der Landesrat. Ziel sei es, dass auch die nächsten Generationen sagen könnten, dass die Arbeit Freude bereite und sie sich auch gleichzeitig etwas erwirtschaften können. In Niederösterreich und mit der Initiative „So schmeckt Niederösterreich" sei eines klar: „Wir setzen zu 100 Prozent auf Produktion in Niederösterreich", so Pernkopf.

Mag. (FH) Christina Mutenthaler, Leiterin der Initiative „So schmeckt Niederösterreich", sagte im Blick zurück, dass die Initiative in einer Zeit gegründet worden sei, in der die Regionalität von Lebensmitteln noch nicht so wichtig gewesen sei. „Es war eine intensive Aufbauarbeit notwendig". Heute habe die Initiative über 370 lizenzierte Partnerbetriebe und koordiniere über 120 Aktivitäten im Jahr. „Diese Zahlen zeigen, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist. Ziel ist es, eine Win-win-Situation entlang der Wertschöpfungskette zu schaffen", so Mutenthaler.

Sternekoch Schuhbeck betonte, dass er die „kulinarische Vielfalt Niederösterreichs" bewundere. „Der Name ‚So schmeckt Niederösterreich‘ klingt selbstbewusst und jeder versteht, was gemeint ist", so Schuhbeck. In seiner Festrede sprach der „Botschafter des Geschmacks" über die Bedeutung von Gewürzen, insbesondere ihren Wirkungen.

Im Zuge eines Wettbewerbs wurden der genussvollste Geschenkkorb bzw. die genussvollste Geschenkbox Niederösterreichs gekürt. Eingereicht wurden von den „So schmeckt Niederösterreich"-Partnerbetrieben insgesamt über 30 Körbe und Boxen. In der Kategorie „Geschenkbox über 30 Euro" ging die Familie Gatterer aus Obergrafendorf mit ihrer Dirndl-Spezialitätenbox als Gewinner hervor. Der erste Platz in der Kategorie „Geschenkbox unter 30 Euro" ging an den Weinhof Aufreiter in der Wachau mit dem Titel „Ein Traum aus Marille". Zum „genussvollsten Geschenkkorb"  wurde das „Genusskisterl" vom Genussbauernhof Böhm am Tor zur Buckeligen Welt gekürt. Die Sonderpreise gingen in der Kategorie „Produzent" an Plaras Wilde Schmankerl aus Wieselburg, in der Kategorie „Schulen" an die NÖ Landesweingüter und in der Kategorie „Produzent-Gastronom" an die Wilhelmsburger Hoflieferanten.

Von heute, Dienstag, 1. Juli, bis Donnerstag, 3. Juli, veranstaltet die Initiative „So schmeckt Niederösterreich" ihren traditionellen NÖ Sommerheurigen „Ausg\'steckt is" im Palais Niederösterreich. Geöffnet ist täglich von 12 bis 22 Uhr,  eröffnet wird die Veranstaltung heute um 17 Uhr mit Landesrat Pernkopf und Kristina Sprenger, Intendantin der Festspiele Berndorf. Mit Wein, Most, Säften und herzhaften Schmankerl werden die Besucherinnen und Besucher gestärkt und mit Musik aus allen vier Vierteln unterhalten. Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen: Energie- und Umweltagentur NÖ, Initiative „So schmeckt Niederösterreich", Mag. (FH) Christina Mutenthaler, Telefon 02742/219-19, christina.mutenthaler@enu.at, http://www.soschmecktnoe.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image