20.06.2014 | 00:25

400.000ste Anruferin beim „Natur im Garten" Telefon geehrt

Sobotka: Gartentelefon ist eine unverzichtbare Informationsquelle und wichtige Anlaufstelle

Bereits 400.000 Anrufer beim \"Natur im Garten\"-Telefon: Elisabeth Koppenstein, Geschäftsführerin von GARTENleben, Martina Tüchler und Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka (v.l.n.r.)
Bereits 400.000 Anrufer beim \"Natur im Garten\"-Telefon: Elisabeth Koppenstein, Geschäftsführerin von GARTENleben, Martina Tüchler und Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Mit Martina Tüchler aus Rieggers im Waldviertel konnte Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka am heutigen Freitag, 20. Juni, die 400.000ste Anruferin beim „Natur im Garten"-Telefon ehren. Im Zuge der NÖ Naturgartenaktion „Natur im Garten. Gesund halten, was uns gesund hält" des Landes steht die Servicenummer 02742/743 33 für alle Anfragen zum Thema Garten bereit. Neben dieser Telefonnummer ist das Gartentelefon bequem auch per e-mail unter gartentelefon@naturimgarten.at erreichbar. Das Gartentelefon wird vom Team der Firma GARTENleben am Standort Zwettl betrieben. 

„Das Gartentelefon ist eine unverzichtbare Informationsquelle und erste Anlaufstelle für all jene, die Fragen zum Garten haben", hielt dazu Sobotka in den Räumlichkeiten von GARTENleben in Zwettl fest. „In etwa 25 Prozent der Gärten werden Lebensmittel produziert, mittlerweile werden 12 Prozent des Lebensmittelbedarfs aus den eigenen Gärten gedeckt", so der Landeshauptmann. Viel Wissen sei im Laufe der Zeit verloren gegangen, „viele junge Familien haben das Bedürfnis, altes Wissen zu generieren". Besonders im Raum um die Bundeshauptstadt gebe es einen großen Bedarf an Gartenberatungen, erinnerte Sobotka u. a. an die unterschiedlichen Standortanforderungen der Pflanzen.

Als neues Service werde das Gartentelefon zukünftig über die Schutzbestimmungen von Pflanzenschutzmitteln und alternative Möglichkeiten beraten, kündigte der Landeshauptmann-Stellvertreter an. Das Team von GARTENleben berate Kunden, aber auch Verkäufer und Betriebe über ökologische Alternativen zu konventionellen Pflanzenschutzmitteln. Mit dieser umfassenden Beratung habe Niederösterreich eine Vorreiterrolle für ganz Österreich übernommen, erklärte Sobotka. „Wir wollen die Leute begleiten, was den Pflanzenschutz anbelangt", so Sobotka. „Natur im Garten" biete auch rund 1.700 Gartenberatungen vor Ort an. Ziel sei es, neben den privaten Gärten auch die öffentlichen Grünräume bei der Pflege zu unterstützen. In den Gemeinden bestehe insbesondere bei den Bauhofmitarbeitern ein Nachholbedarf bei der Ausbildung im ökologischen und naturnahen Gärtnern, führte der Landeshauptmann-Stellvertreter weiter aus.    

Elisabeth Koppensteiner, Geschäftsführerin von GARTENleben, stellte im Rahmen des Pressegespräches auch eine neue Produktlinie mit Tees für Hunde und Katzen vor. Die rein biologischen Vitaldrinks SCHNURRfroh und WEDELfroh sind Kräutermischungen, die bei Hunden und Katzen Fitness, Vitalität und Gesundheit bis ins hohe Alter bringen.   

Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Sobotka, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Telefon 02742/9005-12221, e-mail eberhard.blumenthal@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image