06.06.2014 | 15:16

Tourismuskonzept für St. Corona am Wechsel präsentiert

Bohuslav: Setzen auf Kindersportland, Sommerrodelbahn und Familienerlebnisweg

Zukunftskonzept der Bergbahnen St. Corona GmbH geht in Umsetzung: Geschäftsführer der NÖ-Bergbahnen Mag. Markus Redl, Bürgermeister Josef Pichlbauer, Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki (v.l.n.r.)
Zukunftskonzept der Bergbahnen St. Corona GmbH geht in Umsetzung: Geschäftsführer der NÖ-Bergbahnen Mag. Markus Redl, Bürgermeister Josef Pichlbauer, Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Im Gemeindeamt in St. Corona am Wechsel (Bezirk Neunkirchen) wurde heute, Freitag, das neue Zukunftskonzept für die Tourismusgemeinde im Rahmen eines Pressegespräches präsentiert. Zukünftig will sich die Tourismusregion verstärkt auf Angebote für Familien und Kinder spezialisieren, in Summe investiert das Land rund fünf Millionen Euro.

„Die wichtigsten Bestandteile des Investments sind dabei eine neue Sommerrodelbahn, das Kindersportland im Ortsteil Unternberg, das im Sommer und im Winter in Betrieb sein soll, und der ganzjährig nutzbare Erlebnisweg. Aufgrund dieser Angebote sollen die Gäste im Sommer und im Winter nach St. Corona am Wechsel kommen", führte die Landesrätin aus.

Die Sommerrodelbahn habe in St. Corona bereits eine lange Tradition, so Bohuslav weiter. „Der Baubeginn für die neue Sommerrodelbahn wird bereits in den nächsten Wochen starten, sodass wir im Herbst mit dem Probebetrieb beginnen können", sagte sie. „Der reguläre Betrieb wird erst im nächsten Jahr beginnen, dann ist die Sommerrodelbahn aber auch Partner der NÖ-Card. Bei der NÖ-Card wissen wir aus langjähriger  Erfahrung, dass dieses Angebot ein Frequenzbringer für alle beteiligten Ausflugsziele ist."

Bohuslav betonte auch, dass das „bestehende Kinderskiland bzw. Kindersportland  durch zwei Förderbänder, die auch für Aktivitäten im Sommer genutzt werden können, sowie einen rund dreihundert Meter langen Tellerlift, aufgewertet wird". „Die derzeit zur Verfügung stehende räumliche Infrastruktur für Skischule und Skiverleih sowie der Verpflegungsbereich und Aufwärmbereich der Skischule werden modernisiert und erweitert", erinnerte Bohuslav. Im Bereich des Tellerliftes sei auch ein bestens für Kinder geeigneter Freestyle-Park geplant, hob die Landesrätin hervor.  

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Mag. (FH) Michaela Janesch, Telefon 02742/9000-19616, e-mail m.janesch@ecoplus.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image