22.04.2014 | 16:10

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von „Die Abenteuer des Prinzen Achmed" bis „Songs from Jerusalem"

Im Cinema Paradiso St. Pölten spielen Otto Lechner und Peter Rosmanith morgen, Mittwoch, 23. April, live auf der Bühne zu „Die Abenteuer des Prinzen Achmed", dem ersten animierten Langfilm der Filmgeschichte aus dem Jahr 1926. Wiederholt wird der Abend am Donnerstag, 24. April, im Cinema Paradiso Baden; Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Im Cinema Paradiso St. Pölten wiederum macht am Donnerstag, 24. April, ab 20 Uhr die Singer/Songwriterin Anna F. mit ihrem neuen Album „King in the Mirror" Station; am Samstag, 26. April, lädt das Cinema Paradiso St. Pölten zudem ab 21.30 Uhr unter dem Titel „Limuka" zu Live-Musik-Karaoke. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso Baden unter 02252/25 62 25 und www.cinema-paradiso.at/baden bzw. St. Pölten unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

In der „babü" in Wolkersdorf ist am Donnerstag, 24. April, ab 20.30 Uhr das amerikanische Vocal-Swing-Trio The Jewel Tones mit „In the mood", einer Hommage an den Hollywoodglamour der 1940er- und 50er-Jahre, zu hören. Nähere Informationen und Karten in der „babü" Wolkersdorf unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

Ebenfalls am Donnerstag, 24. April, präsentieren Peter Cornelius und Band im VAZ St. Pölten einen Querschnitt durch vier Jahrzehnte des Schaffens des Singer/Songwriters, der mit seinen Songs das Lebensgefühl mehrerer Generationen zum Ausdruck brachte. Am Freitag, 25. April, begeben sich dann Andy Lee Lang und Band mit „Turn your radio on" auf eine Zeitreise zurück in die 1970er-Jahre. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und http://www.vaz.at/.

„Autour du Pont Alexandre" nennt sich ein französisch-russischer Piano-Spaziergang mit Masha Dimitrieva am Donnerstag, 24. April, ab 19 Uhr in den Stadtsälen Traiskirchen, wo die Pianistin u. a. Werke von Gabriel Faure, Erik Satie, Igor Strawinsky und Sergej Prokofjew spielen wird. Am Samstag, 26. April, präsentieren ab 19.30 Uhr im Kammgarnsaal Traiskirchen-Möllersdorf Michaela Rabitsch und das Robert Pawlik Quartett „Voyagers", ein von zahlreichen Tourneen der letzten Jahre durch Europa, Asien und Afrika inspiriertes Programm. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10 bzw. e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Am Freitag, 25. April, spielt das Aleksic Trio ab 19.30 Uhr im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf Juwele der Kammermusik aus drei Jahrhunderten: Eingebettet zwischen klassischen Streichtrios von Franz Schubert und Ludwig van Beethoven sowie der spätromantischen Serenade von Ernst von Dohnányi gelangt dabei auch das Flötenquartett von Gottfried von Einem zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und http://www.konzerthaus-weinviertel.at/.

Am Freitag, 25. April, gibt auch die Gruppe SAMT ab 19.30 Uhr in der Kulturszene Kottingbrunn ein Konzert, bei dem bekannte Balladen, Evergreens, Popsongs, Jazz und Eigenkompositionen auf dem Programm stehen. Nähere Informationen und Karten unter 02252/743 83, e-mail office@kulturszene.at und http://www.kathrinschuh.at/.

Im Alten Depot in Mistelbach erzählen am Freitag, 25. April, ab 20 Uhr zunächst SPOLU aus dem Weinviertel mit englischen und slowakischen Gesängen Geschichten aus dem Leben, ehe ab 21 Uhr FAIRWAY, eine vom britischen Folk-Rock beeinflusste Wiener Band, ihre neue CD „Time" präsentiert. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach / Verein Erste Geige unter 02572/3955, e-mail office@erste-geige.at und http://www.erste-geige.at/.

Im Rahmen der Konzertreihe „Orgel plus" erklingen am Freitag, 25. April, ab 20 Uhr im Dom zu St. Pölten Werke von Peter Planyavsky, Leonard Bernstein, Georg Philipp Telemann, Johann Sebastian Bach und César Franck, interpretiert von Ludwig Lusser an der Metzler-Orgel und Franz Wallner auf der Trompete. Am Sonntag, 27. April, gestalten dann die Choralschola und Clemens Salesny am Saxophon ab 10.30 Uhr den Gottesdienst unter dem Motto „Gregorianischer Choral & improvisierendes Saxophon"; von Clemens Salesny und Ludwig Lusser (Orgel) improvisiert wird auch beim anschließenden Concerto. Nähere Informationen unter 02742/324-331, e-mail dommusik.stpoelten@kirche.at und http://www.dommusik.com/; Karten an der Abendkasse und in der Buchhandlung Schubert unter 02742/35 31 89.

Am Samstag, 26. April, werden Niederösterreichs beste Nachwuchsmusiker im Festspielhaus St. Pölten vor den Vorhang gebeten: Der „Tag der jungen Meister" beginnt um 14 Uhr mit ausgewählten Preisträgern des Jugendmusikwettbewerbs „Prima la musica". Danach gibt es Kostproben aus dem Musical „Ab in den Wald", das von Musikschülern aus dem Waldviertel einstudiert wird, sowie ab 18.30 Uhr ein Konzert des Jugendsinfonieorchesters Niederösterreich. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Anmeldungen unter 02742/906 66-6105, e-mail tamara.sedlmaier@musikschulmanagement.at und http://www.musikschulmanagement.at/.

Die Kulturfabrik Hainburg lädt am Samstag, 26. April, ab 18 Uhr zu einem musikalischen Brückenschlag zwischen E- und U-Musik: Die Musici Boemi aus Brünn spannen dabei gemeinsam mit Jiři Stivín (Flöte), Štěpán Švestka (Violoncello) und Pavel Wallinger (Violine) unter dem Motto „Klassik trifft Jazz" einen Bogen von Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach zu Miles Davis und Chick Corea. Nähere Informationen und Karten unter 0664/73 61 63 93, e-mail hainburger@haydngesellschaft.at und http://www.haydngesellschaft.at/.

Ebenfalls am Samstag, 26. April, spielt ein Kammerensemble der Philharmonie Marchfeld unter Bettina Schmitt auf Schloss Hof „Festmusik bei Hof". Ab 17 Uhr gelangen dabei Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Henry Purcell u. a. zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten bei der Philharmonie Marchfeld unter 02282/3519, e-mail info@philharmonie-marchfeld.at und http://www.philharmonie-marchfeld.at/.

In der Stiftskirche von Klosterneuburg erklingen am Samstag, 26. April, zum Auftakt der Reihe „STIFTetORGANUM" Werke von Johann Sebastian Bach, Peter Planyavsky u. a. Beginn ist um 19 Uhr; zuvor vermittelt der Augustiner Chorherr und Organist E. H. Meinrad Bolz bei einer Orgelführung spannendes Hintergrundwissen. Nähere Informationen beim Stift Klosterneuburg unter 02243/411-212, e-mail kultur@stift-klosterneuburg.at und http://www.stift-klosterneuburg.at/.

Unter dem Titel „SPLIT reloaded - Music Extravaganza" bringen Günter Katzler und Georg Ragyoczy am Samstag, 26. April, ab 19 Uhr im Festsaal der Musikschule Mauerbach eine Retrospektive ihres musikalischen Schaffens zu Gehör. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen unter 0676/518 31 71, Georg Ragyoczy.

Sigi Finkel und Mamadou Diabate haben zu ihren „African Vibes" am Samstag, 26. April, ab 20 Uhr in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk neben dem Percussionisten Abdulaye Dembele auch den Bassisten Juan Garcia-Herreros aus Kolumbien eingeladen. Nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60 und http://www.kultur-melk.at/.

Zum Abschluss der Orgelrenovierung wird am Sonntag, 27. April, ab 15 Uhr in der Pfarrkirche Siebenhirten ein Orgelkonzert mit Klaus und Friederike Lahner, Andy Fried, Bernhard Wiesinger, Johannes Kurz und Christiane Hornbacher veranstaltet. Das Programm umfasst Werke von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel ebenso wie von George Gershwin und Cole Porter sowie aktuelle Improvisationen von Kirchenliedern. Näher Informationen unter 0699/81 22 84 84, e-mail pfarre.siebenhirten@gmx.at und www.siebenhirten.at/pfarre.

Am Montag, 28. April, spielen die NÖ Tonkünstler unter Julien Salemkour ab 19.30 Uhr im Festspielhaus St. Pölten Béla Bartóks Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 und Bedřich Smetanas „Mein Vaterland"; Solistin ist Viviane Hagner an der Violine. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Für Montag, 28. April, hat auch der Salzstadl in Krems/Stein eine weitere Monday-Session mit Lukas Böck u. a. angekündigt; Beginn ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Salzstadl unter 02732/703 12, e-mail office@salzstadl.at und http://www.salzstadl.at/.

Schließlich begibt sich das Duo Timna Brauer und Elias Meiri am Dienstag, 29. April, ab 19.30 Uhr im Zentrum für Interkulturelle Begegnung (ZIB) in Baden unter dem Titel „Songs from Jerusalem - Der Liederschatz aus Jerusalem" auf die Suche nach der Vielfalt jüdischer Musik des 20. Jahrhunderts. Nähere Informationen und Karten beim ZIB unter 02252/252 530-0, e-mail office@zib.or.at und http://www.zib.or.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung