15.04.2014 | 09:14

Siebente Auflage des „Regionalen Bildungsprogramms" Eisenstraße

120 Kursangebote auf einen Blick

Zum bereits siebenten Mal brachte der Kulturpark Eisenstraße kürzlich gemeinsam mit dem Bildungs- und Heimatwerk des Bezirkes Scheibbs ein „Regionales Bildungsprogramm" heraus. Die 48 Seiten starke Broschüre bietet einen kompakten Überblick über die Angebote der Erwachsenenbildung in der Region und liegt in allen 25 Eisenstraße-Gemeinden in den Gemeindeämtern, in Arztpraxen und Banken auf.

Das „Regionale Bildungsprogramm" erscheint zwei Mal jährlich in einer Auflage von 5.000 Stück und umfasst in der nun vorliegenden Frühjahrs- und Sommerausgabe 2014 insgesamt 120 Kurse, Vorträge und Exkursionen; die Palette der Erwachsenenbildungs-Angebote im Ybbs- und Erlauftal reicht dabei von einem Schmiede-Workshop über professionelles Atemtraining bis zu einer Kursreihe zur Auffrischung der Englischkenntnisse.

Vertreten im „Regionalen Bildungsprogramm Frühjahr/Sommer 2014" der Eisenstraße sind folgende 16 Bildungsanbieter: das BHW, die Bildungsberatung Niederösterreich, das Katholische Bildungswerk der Diözese St. Pölten, das Landesklinikum Scheibbs, das Ländliche Fortbildungsinstitut LFI NÖ, die Landwirtschaftlichen Fachschulen und Absolventenverbände Gaming, Hohenlehen und Unterleiten, das Lebensmitteltechnologische Zentrum Francisco Josephinum, das Sprachkurse-Institut von Mag. Sabine Zechmeister, Marktgemeinde und Schmiedezentrum Ybbsitz, das RIZ Regionales-Innovations-Zentrum NÖ West, das Rote Kreuz Waidhofen an der Ybbs, der Umweltschutzverein Bürger und Umwelt sowie die Volkshochschulen Scheibbs und Waidhofen an der Ybbs.

Nähere Informationen beim Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland unter 07443/866 00, e-mail presse@eisenstrasse.info und www.eisenstrasse.info/lernenderegion.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung