24.03.2014 | 10:07

NÖ Radunion und Damenradteam „NÖ Vitalogic" starten gemeinsam in die 12. Saison

LR Bohuslav: „Mit blau-gelb ganz vorne dabei sein"

Präsentation des Nachwuchsteams der NÖ Radunion: Ex-Weltmeister Franz Stocher, Mentor Nachwuchsteam, Mag. Erwin Hameseder, Präsident der Raiffeisen Holding NÖ-Wien, Mag. Bernhard Lackner, Vorstandsdirektor der NÖ Versicherung, Heribert Springnagel, Mentor Damenradteam, Sport-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Univ. Prof. Dr. Jürgen Spona von der Firma Vitalogic. (v.l.n.r.)
Präsentation des Nachwuchsteams der NÖ Radunion: Ex-Weltmeister Franz Stocher, Mentor Nachwuchsteam, Mag. Erwin Hameseder, Präsident der Raiffeisen Holding NÖ-Wien, Mag. Bernhard Lackner, Vorstandsdirektor der NÖ Versicherung, Heribert Springnagel, Mentor Damenradteam, Sport-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Univ. Prof. Dr. Jürgen Spona von der Firma Vitalogic. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Das Nachwuchsteam der NÖ Radunion präsentierte Sport-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav am heutigen Freitag gemeinsam mit Ex-Weltmeister Franz Stocher, dem Gründer und Mentor des Teams, im Rahmen einer Pressekonferenz. „Wenn man in den Nachwuchs investiert, dann investiert man in die Zukunft", so Bohuslav. Das sei das Credo im Sportland NÖ. Man müsse sich rechtzeitig um professionelle Nachwuchsarbeit kümmern, um im Spitzensport weiterhin erfolgreich zu sein.

Der Radsport sei in Niederösterreich mit Abstand die beliebteste Sportart im Sommer und damit auch ein wichtiger Tourismusfaktor. „Im Sportland NÖ ist es uns wichtig, die Balance zwischen Breiten- und Spitzensport zu finden", so Bohuslav. Daher unterstütze das Sportland NÖ auch wichtige Radsportveranstaltungen, allen voran die Österreich-Radrundfahrt mit zwei Etappen in Niederösterreich, den St. Pöltner Radmarathon oder auch die Wachauer Radtage. Landesweit mache eine Vielzahl von gut organisierten Radsportveranstaltungen von der „MTB Kamptal Trophy" bis zum „24 h Downhill-Rennen am Semmering" Lust auf Radsport in Niederösterreich.

In die 12. Saison starte man mit einem neuen Team, aber bewährten Partnern wie der Raiffeisen Holding NÖ-Wien und der NÖ Versicherung. Bohuslav bedankte sich bei Mag. Erwin Hameseder und Mag. Bernhard Lackner für die Unterstützung „nicht nur im Radsport, sondern auch im Sportland NÖ". Novum der diesjährigen Saison sei, dass man dem Radsport durch die Fusionierung mit dem derzeit besten Damenradteam „NÖ Vitalogic" unter der Führung von Heribert Springnagel eine neue Facette gebe. „Damit wurden aus ursprünglich zehn weit mehr Sportler", so Bohuslav. Insgesamt bestehe das neue 20-köpfige Team aus 14 jungen Damen und sechs jungen Herrn. Über das Ziel, heuer das beste Nachwuchsteam zu werden, freute sich Bohuslav besonders: „Mit blau-gelb wollen wir immer ganz vorne dabei sein."

„Die neue NÖ Radunion Vitalogic möchte neben dem Focus auf die sportliche Zusammenarbeit auch im Umfeld Kosten sparen, indem Synergien im Bereich Fuhrpark, Personal und Bestellung von Radmaterial und Funktionswäsche genutzt werden", so Team-Mentor Franz Stocher. Beide Teams waren bereits jedes für sich sehr erfolgreich und haben in den letzten zehn Jahren 290 Medaillen nach Niederösterreich geholt. Das Spektrum reicht von Weltmeisterschaften bis zu Staats- und Landesmeisterschaften in den Nachwuchskategorien bis hin zur allgemeinen Klasse, der Kategorie Elite. „Es wurden einige Talente hervorgebracht, die Botschafter Niederösterreichs in der ganzen Welt sind", so Stocher. Mit der Fusion wurde nun ein gemeinsames Team geschaffen, dessen Ziel es ist, auch 2014 wieder Nummer eins zu werden und sich für die Europameisterschaft zu qualifizieren.

Mag. Erwin Hameseder, Präsident der Raiffeisen Holding NÖ-Wien, betonte, dass Franz Stocher ein „Garant für höchstprofessionellen Nachwuchssport und sauberen Sport" sei. Ohne Nachwuchs gäbe es die besonderen Leistungen im Spitzensport nicht, daher sei es Raiffeisen besonders wichtig auf lokaler Ebene den Breiten- und Nachwuchssport und auf nationaler Ebene Spitzensportler wie Kathrin Zettel, Anna Fenninger oder Marcel Hirscher zu unterstützen. Das Konzept von Stocher zeige eine tolle Entwicklung und, dass man sich damit auf dem richtigen Weg befinde.

„Wir unterstützen jährlich 1.000 Aktivitäten im Sport- und Kulturbereich, die Hälfte davon im Sportbereich", so Mag. Bernhard Lackner, Vorstandsdirektor der NÖ Versicherung. Dafür, warum die NÖ Versicherung von der ersten Stunde an Partner der NÖ Radunion ist, führte er drei konkrete Gründe an: „Wir wollen Jugend in Bewegung bringen und Menschen in Begeisterung versetzen. Dazu braucht es einen Motor und Mentor wie Franz Stocher", so Lackner.

Die Fahrerinnen und Fahrer im neuen gemeinsamen Team sind aus dem Nachwuchsteam Angela Adelsberger, Samuel Appeltauer, Thomas Gruber, Tristan Hoffmann, Carolina Sandhofer, Marlene Schilling, Karel Vacek, Mathias Vacek, Lukas Viehberger und Simona Zdrazilova und aus dem Damenteam Pelin Cizgin, Astrid Gassner, Lisa Lackner, Alisa Van Oijen, Christina Perchtold, Elisabeth Riegler, Christiane Söder-Richter, Brigitte Stocker, Stephanie Strobl und Eva Wutti. Die Vorbereitungen auf die Saison 2014 sind ohne gröbere Verletzungen gut verlaufen und auch die ersten Renneinsätze wurden bereits mit großer Motivation absolviert.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at oder Mentor Nachwuchsteam, Franz Stocher, Telefon 0664/925 60 53, e-mail franz.stocher@sportzentrum-noe.at, Mentor Damenteam, Heribert Springnagel, Telefon 0650/911 94 49, e-mail heribert@springnagel.at bzw. Sportlicher Leiter, Ernst Schilling, Telefon 0664/61 20 197, e-mail schilling.ernst@aon.at, http://www.radteam.sportunion.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image