18.03.2014 | 09:53

Zum neunten Mal „Loisiarte" in Langenlois

Festival für Kammermusik, Literatur und zeitgenössische Musik

Den vier Himmelsrichtungen folgt auch heuer wieder die „Loisiarte", das Festival für Kammermusik, Literatur und zeitgenössische Musik unter der künstlerischen Leitung von Christian Altenburger im Loisium in Langenlois. Die mittlerweile neunte Auflage geht von Donnerstag, 27., bis Sonntag, 30. März, über die Bühne und vereint wiederum selten gespielte Stücke aus dem Genre der Kammermusik, Werke großer zeitgenössischer Komponisten, ausgewählte Literatur sowie eine Vernissage.

Die zeitgenössischen Komponisten sind diesmal die beiden Finnen Kalevi Aho (zugleich Composer in Residence) und Olli Mustonen, deren Werken Kompositionen von Franz Schubert, Claude Debussy, Luigi Boccherini und Felix Mendelssohn Bartholdy, umrahmt mit Texten von Octave Mirbeau, Jesús Moncanda und Alex Capus, gegenübergestellt werden.

Der Premierenabend am Donnerstag, 27. März, widmet sich ab 19 Uhr mit Franz Schuberts Klaviertrio B-Dur D 898 und Kalevi Ahos Streichquintett „Hommage à Schubert" dem Osten; den Eröffnungsvortrag hält Wilhelm Sinkovicz. Am Freitag, 28. März, geht es mit dem Arnold Schoenberg Chor und ausgewählten Chorwerken von Kalevi Aho, Jean-Yves Daniel-Lesur und Claude Debussy nach Westen. Dazu kommen Olli Mustonens Toccata für Klavier, Streichquartett und Kontrabass sowie eine Lesung von Maria Happel aus der Erzählung „Gewissensbisse" von Octave Mirbeau; Beginn ist wiederum um 19 Uhr.

Am Samstag, 29. März, ist ab 19 Uhr der Süden an der Reihe. Auf dem Programm stehen Luigi Boccherinis Streichquintett C-Dur op. 42/2, Kalevi Ahos Sonate für Akkordeon Nr. 2 „Black Birds", Astor Piazzollas „Le Grand Tango" für Violoncello und Klavier, das „Intermezzo" und „Andaluza", jeweils für Violoncello und Klavier, von Enrique Granados sowie der „Feuertanz" für Violoncello und Klavier von Manuel de Falla. Dazu trägt Joachim Bissmeier aus der Erzählung „Fußball am Fluss" von Jesús Moncada vor. Finalisiert wird am Sonntag, 30. März, ab 11 Uhr mit dem Norden: Neben Felix Mendelssohn Bartholdys Streichoktett Es-Dur op. 20 sowie dem „Nonetto" I und II von Olli Mustonen ist dabei auch Joseph Lorenz mit Alex Capus\' Erzählung „Curlingsteine auf der Ostsee"zu hören.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten unter 02734/322 40, e-mail info-weinwelt@loisium.at und http://www.loisiarte.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung