06.07.2017 | 11:55

11. „Schrammel.Klang.Festival" in Litschau

Drei Tage lang Musik, Theater und Natur rund um den Herrensee

Die Entstehung des Wiener Klanges in der Volksmusik steht heuer im Mittelpunkt der mittlerweile elften Auflage des „Schrammel.Klang.Festivals“ in Litschau, das von morgen, Freitag, 7., bis Sonntag, 9. Juli, wieder drei Tage lang Musik, Theater und Natur rund um den Herrensee bietet und dabei mit über 100 Künstlerinnen und Künstlern auf insgesamt 13 Bühnen einen thematisch-musikalischen Bogen vom Hochgebirge bis zur Heimat des Schrammelklangs spannt.

Die Eröffnung im Herrenseetheater am morgigen Freitag bestreiten Franz Posch & seine Innbrüggler, Folksmilch und Wiener Blond. Die Matinee am Samstag, 8. Juli, widmet sich dem Projekt „Wean schbüün“. Das Abendkonzert am 8. Juli präsentiert unterschiedlichste Gesangsformen: Zunächst erklingen die Naturstimmen von Nadja Räss, Mariana Sadovska und Outi Pulkkinen, danach singt Agnes Palmisano gemeinsam mit Spafudla. Darauf folgen Christina Zurbrügg mit Band sowie zum Abschluss Die Strottern mit Marc Unternährer und Matthias Loibner. Am Sonntag, 9. Juli, schließlich bittet zunächst Fiaker Fiasko zum „Schrammel.Frühstück“ am Kulturbahnhof. Am Abend beschließen Willi Resetarits und die Neuen Wiener Concert Schrammeln gemeinsam mit Ernst Molden, Walther Soyka und Hannes Wirth das Festival.

Der „Schrammel.Pfad“ findet heuer am Samstag von 13 bis 20 Uhr und am Sonntag von 13 bis 18.30 Uhr auf neun Bühnen rund um den Herrensee statt. Mit dabei sind etwa Claudia Rohnefeld, Daniel Fuchsberger und Roland Sulzer, die Geschwister Mondschein, die Donauschrammeln, das Duo Bäuml & Koschelu, das Duo Horacek & Gradinger, das Duo Rittmannsberger Soyka, Kabane 13, Karl Ferdinand Kratzl, das Kollegium Kalksburg, Otto Brusatti, Pfeffer und Konsorten, Square Waltz, die 16er Buam, Stelzhamma, das Alptrieb Trio, das Trio Lepschi, die Wiener Art Schrammeln, Wiener Brut und das Wiener Thalia Quartett.

Abgerundet wird das Programm u. a. mit einem Tanzboden, einer Nachtwanderung, einer Ausfahrt mit dem „Schrammel.Express“, einer Bauhütte für Kontragitarre, „Schrammel.Workshops“, der „Schrammel.Golf.Trophy“ und einem „Schrammel.Klang.Photowettbewerb“. Das dazugehörige Gastronomieangebot offeriert Spezialitäten und Produkte aus der Region vom Litschauer Schlosskarpfen bis zum Kuchen der „Litschauer Omis“.

Karten u. a. bei Ö-Ticket unter 01/960 96 und www.oeticket.com; nähere Informationen und das detaillierte Programm unter 0720/40 77 04, e-mail office@schrammelklang.at und www.schrammelklang.at.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung