14.01.2014 | 10:34

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von Mozart in Wiener Neustadt bis zum Fado in St. Pölten

Im Stadtmuseum Wiener Neustadt Wiener spielt das Wiener Mozart-Trio morgen, Mittwoch, 15. Jänner, ab 19.30 Uhr Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms und Arnold Schönberg. Nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951 und http://www.stadtmuseum.wrn.at/.

Am Donnerstag, 16. Jänner, präsentiert das Ernst Krenek Institut gemeinsam mit der Musikuniversität Wien und in Kooperation mit der Köchel-Gesellschaft die drei Ernst-Krenek-Kompositionspreisträger in einem Konzert im Kloster Und in Krems/Stein; Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Preis wurde im Vorjahr erstmals an Studierende bzw. Absolventen der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien vergeben. Neben den Uraufführungen der prämierten Werke - „Besessenheit für Streichorchester" von Tomasz Skweres, „Nuances für Streichorchester" von Sebastian Bahr sowie „Night thoughts für Streichorchester und Elektronik" von Alessandro Baticci - spielen Studierende der Musikuniversität Wien unter der Leitung von Simeon Pironkoff dabei auch „Fünf kurze Stücke für Streicher" op. 116 und die „Sinfonietta a Brasileira" op. 131 von Ernst Krenek. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Ernst Krenek Forum unter 02732/715 70-13, Mag. Martina Laab, e-mail m.laab@krenek.com und http://www.krenek.at/.

Ebenfalls am Donnerstag, 16. Jänner, singt Stefan Zenkl ab 19.30 Uhr im Barockkeller von Stift Melk Franz Schuberts „Die Winterreise" D 911; begleitet wird der Bariton dabei von Annette Seiler auf einem historischen Hammerklavier aus der Zeit des Komponisten. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/.

Am Freitag, 17. Jänner, laden die „Meisterkonzerte St. Pölten" zu einer „Spanischen Nacht" in den Stadtsaal/CityHotel. Ab 19.30 Uhr bringt das Klavier-Gitarre-Duo Cuencas dabei spanische Klänge zu Gehör, Maria Eugenia Boix singt spanische Folklore, und Raquel Parrilla wird den Abend tänzerisch in Szene setzen. Karten an der Abendkasse und in der Buchhandlung Schubert unter 02742/35 31 89; nähere Informationen bei der Kulturverwaltung St. Pölten unter 02742/333-2601, e-mail kultur@st-poelten.gv.at bzw. office@klangweile.at sowie http://www.klangweile.at/ bzw. www.musique.at/meisterkonzerte.

Am Freitag, 17. Jänner, lässt auch das klassische Bläserquintett Quinternio Wien ab 19.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Österreichischen Bundesforste in Purkersdorf einen musikalischen „Neujahrs-Strauß" erklingen. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Purkersdorf unter 02231/636 01-282, Ursula Burg, e-mail u.burg@purkersdorf.at und http://www.purkersdorf.at/.

Ein Neujahrskonzert ist auch „Schwerelos", ein Programm der Academia Allegro Vivo unter Bijan Khadem-Missagh mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn, Antonín Dvořák, Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Johann Strauß Vater und Sohn sowie Richard Strauss, das am Freitag, 17. Jänner, ab 19.30 Uhr im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf zu hören ist. Zuvor steht ab 16 Uhr unter dem selben Titel ein Mitmachkonzert der Academia Allegro Vivo auf dem Programm, bei dem Kinder ab vier Jahren gemeinsam mit den Musikern singen, klatschen und tanzen können. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und http://www.konzerthaus-weinviertel.at/.

Wiederholt wird das Konzert von Bijan Khadem-Missagh und seiner Academia Allegro Vivo am Samstag, 18. Jänner, ab 18 Uhr in der Kulturfabrik Hainburg. Auch hier ist unter dem Motto „Schwerelos und beflügelt" die junge Pianistin Dorothy Khadem-Missagh als Solistin u. a. mit Joseph Haydns Klavierkonzert in D-Dur Hob.XVII:11 zu hören. Nähere Informationen und Karten bei der Hainburger Haydngesellschaft unter 0664/735 45 14, e-mail hainburger@haydngesellschaft.at und http://www.haydngesellschaft.at/.

Im Dom zu St. Pölten bringt ein Solistenensemble unter der Leitung von Otto Kargl am Sonntag, 19. Jänner, ab 10.30 Uhr als Musik im Gottesdienst „Ich taufe mit Wasser" von Thomas Selle, „Laudate pueri" von Alessandro Grassi und „Ich harrete des Herrn" von Felix Mendelssohn Barthody zu Gehör. Beim anschließenden Concerto spielt Ludwig Lusser auf der Orgel Paul Hindemiths Sonate I/3. Nähere Informationen unter 02742/324-331, e-mail dommusik.stpoelten@kirche.at und http://www.dommusik.com/.

Am Montag, 20. Jänner, bringen die NÖ Tonkünstler unter Michail Jurowski ab 19.30 Uhr im Festspielhaus St. Pölten das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-moll op. 23 von Pjotr Iljitsch Tschaikowski sowie die Symphonie Nr. 8 c-moll op. 65 von Dmitri Schostakowitsch zur Aufführung; Solist ist Simon Trpčeski am Klavier. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Unter Alexander Merzyn spielen die NÖ Tonkünstler dann am Dienstag, 21. Jänner, ab 20 Uhr im Multiversum in Schwechat ihr Neujahrskonzert mit Werken von Johann und Josef Strauß, Oscar Straus, Albert Lortzing, Léo Delibes, Ermanno Wolf-Ferrari, Bedrich Smetana, Friedrich von Flotow, Richard Wagner, Franz von Suppé, Franz Lehár und Leopold Schmetterer; Solistin ist die Sopranistin Katja Reichert. Nähere Informationen und Karten unter 01/701 08-278 und e-mail k.sommer@schwechat.gv.at bzw. bei den NÖ Tonkünstlern unter 01/586 83 83, e-mail tickets@tonkuenstler.at und http://www.tonkuenstler.at/.

Ebenfalls am Dienstag, 21. Jänner, findet ab 19.30 Uhr in der „babü" in Wolkersdorf „The Youngster‘s Jam Session" statt, bei welcher der Musiker-Nachwuchs ein breites Repertoire von Rock über Pop bis Jazz spielt. Nähere Informationen und Karten in der „babü" Wolkersdorf unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

Schließlich veranstaltet das Cinema Paradiso in St. Pölten am Dienstag, 21. Jänner, ab 20 Uhr die mittlerweile dritte „Nacht des Fado": Diesmal entführen die Fadistas Ana Lains und Carlos Leitao mit einem Mix aus modernerem und traditionellem Fado in die verwinkelten Gassen des nächtlichen Lissabon und die Welt des portugiesischen Blues. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung