09.12.2013 | 09:37

Internationales Hochschultreffen an der FH St. Pölten

2014 startet „European Project Semester" in St. Pölten

Unter dem Titel „European Project Semester" bieten 14 europäische Universitäten ihren Studierenden eine projektorientierte und interdisziplinäre Ausbildung an. Seit Kurzem nimmt auch die Fachhochschule St. Pölten an diesem Programm teil. Vergangenen Donnerstag und Freitag trafen sich Repräsentanten der Hochschulen an der FH St. Pölten, um Strukturen, Fördermöglichkeiten, Organisationsformen und Werbemaßnahmen für Programm und Konsortium zu diskutieren.

Die Projektsemester an den Hochschulen finden derzeit zu den Schwerpunkten Mechanik, Elektrotechnik, Energie und Umwelt, Medientechnik, Management und Marketing statt. An der FH St. Pölten soll das European Project Semester erstmals im Herbst 2014 im Bachelorstudiengang Medientechnik im fünften und sechsten Semester durchgeführt werden. „Der Studiengang Medientechnik bietet den Studierenden ein praxisbezogenes Studium mit internationaler Anerkennung. Das europäische Projektsemester berücksichtigt diese beiden Aspekte. Zusätzlich ergeben sich für die Studierenden mit diesem neuen Partnernetzwerk neue Möglichkeiten, ein Semester im Ausland zu studieren", so Alois Frotschnig, Leiter des Departments Technologie und des Studiengangs Medientechnik.

Die Hochschulen bieten das European Project Semester nach bestimmten Standards an und treffen sich als Konsortium in regelmäßigen Abständen. Zu dem Treffen an der FH St. Pölten kamen Vertreter von 14 Universitäten aus den Ländern Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien und Spanien. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren EPS-Koordinatoren, Professoren und Vertreter der internationalen Büros der Hochschulen. Begleitet wurde das Programm des Treffens mit einem Willkommensempfang im Cityhotel, einem Heurigen-Besuch im Jochrisihof und einem Ausflug zum Adventmarkt beim Schloss Grafenegg sowie einem festlichen Abendessen im Restaurant Mörwald.

Nähere Informationen: Fachhochschule St. Pölten, Mag. Mark Hammer, Presse und Forschungskommunikation, Telefon 02742/31 32 28-269, 0676/84 72 28-269, e-mail mark.hammer@fhstp.ac.at, http://www.fhstp.ac.at/, http://www.europeanprojectsemester.eu/

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung