02.12.2013 | 13:04

LR Schwarz zum morgigen Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen

„Jeder Mensch ist wertvolle Bereicherung für Gesellschaft"

Anlässlich des morgigen Internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen erinnert Sozial- und Familien-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz daran, dass Niederösterreich seit 13. November 2013 einen eigenen Monitoring-Ausschuss hat, der über die Miteinbeziehung der Rechte und Bedürfnisse der Menschen mit Behinderungen im Sinne der UN-Konvention wacht. Für Schwarz ist die Einführung des Monitoring-Ausschusses ein besonders wichtiger Schritt zur Förderung und Überwachung der Umsetzung der UN-Menschenrechtskonvention: „Der Monitoring-Ausschuss wird als unabhängiges und weisungsfreies Gremium dafür Sorge tragen, dass die Rechte und die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen eingehalten werden."

„Unsere gemeinsamen Anstrengungen müssen darauf abzielen, dass alle Menschen in die zukünftigen Entscheidungen, die sie betreffen, miteinzubeziehen sind. Denn jeder einzelne Mensch -  ob mit oder ohne Behinderung - ist als Persönlichkeit mit Fähigkeiten, Stärken und Schwächen eine wertvolle Bereicherung für unsere Gesellschaft. Es liegt noch ein langer Weg mit vielen kleinen Umsetzungsschritten vor uns. Aber wir werden diesen Weg gemeinsam mit den Menschen mit Behinderungen und ihren SelbstvertreterInnen genauso wie den Trägerorganisationen von Tagesbetreuungseinrichtungen und Wohnhäusern oder den Eltern und ihren VertreterInnen gehen," so Schwarz.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Marion Gabler-Söllner, Telefon 02742/9005-12655, e-mail marion.gabler-soellner@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung