14.11.2013 | 13:44

LH Pröll eröffnete Europamittelschule in Strasshof

„Zukunftsträchtig gestaltet und geplant"

Bürgermeister Ludwig Deltl, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Direktor Helmut Strohmayer eröffneten die Europamittelschule Strasshof.(v.l.n.r.)
Bürgermeister Ludwig Deltl, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Direktor Helmut Strohmayer eröffneten die Europamittelschule Strasshof.(v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Landeshauptmann Dr. Erwin nahm heute, Donnerstag, die Eröffnung der Europamittelschule in Strasshof vor, zuvor nahm er auch an einer Spatenstichfeier für Wohnhausanlagen in dieser Gemeinde teil. Bis 2030 würde das Wiener Umland mit zusätzlichen 400.000 Bewohnern konfrontiert werden, so Pröll: „Strasshof hat für diese Zeit vorgesorgt. Hier wird zukunftsträchtig gestaltet und geplant."

In einer Bauzeit von 18 Monaten konnte in Strasshof das Gebäude für die Europamittelschule errichtet und rechtzeitig zu Schulbeginn übergeben werden. „Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass dieses Projekt in einer derartig kurzen Zeit umgesetzt werden konnte"; bedankte sich Pröll für die geleistete Arbeit bei allen Mitwirkenden und insbesondere für die gute Zusammenarbeit zwischen dem Land NÖ und der Gemeinde. „In Niederösterreich wird auf die Bildungspolitik enorm viel Wert gelegt", so Pröll. Damit Lehrer und Schüler optimale Leistungen erbringen können, müsse auch die notwendige Infrastruktur vorhanden sein. Dies sei in Strasshof mit der Europamittelschule vorbildhaft gelungen. „Für uns ist wichtig, dass hier Schüler hinausgehen, von denen wir wissen, dass sie den Anforderungen des Lebens gewachsen sind", so Pröll.

Insgesamt kostete die Errichtung des neuen Schulgebäudes 11,2 Millionen Euro, davon stammen 3,7 Millionen Euro aus Fördermitteln des Landes NÖ, wofür sich Bürgermeister Ludwig Deltl sehr herzlich beim Landeshauptmann bedankte.

Pröll konnte in Strasshof heute außerdem den Spatenstich für Wohnhausanlagen der Gedesag und Heimat Österreich vornehmen. Mit diesem Bauprojekt, das in sechs Abschnitten realisiert wird, wird leistbarer Wohnraum geschaffen, insbesondere für die junge Generation. „Niederösterreich ist einerseits als Lebensstandort attraktiv und hat andererseits auch Standortqualität für die Unternehmen", so Pröll.

 

Weitere Bilder

Spatenstich für Wohnhausanlagen in Strasshof: Arch. DI Christoph Janauschek (goya - group of young architects), Dir. Mag. Otto Straka (Geschäftsführer Heimat Österreich - NÖ/Wien), Bürgermeister Ludwig Deltl, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Dir. Günter Hanko (Vorstand Gedesag) und die Landtagsabgeordneten René Lobner und Amrita Enzinger. (v.l.n.r.)
Spatenstich für Wohnhausanlagen in Strasshof: Arch. DI Christoph Janauschek (goya - group of young architects), Dir. Mag. Otto Straka (Geschäftsführer Heimat Österreich - NÖ/Wien), Bürgermeister Ludwig Deltl, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Dir. Günter Hanko (Vorstand Gedesag) und die Landtagsabgeordneten René Lobner und Amrita Enzinger. (v.l.n.r.)© NÖ Landespressedienst/BurchhartDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Spatenstich für Wohnhausanlagen in Strasshof: Arch. DI Christoph Janauschek (goya - group of young architects), Dir. Mag. Otto Straka (Geschäftsführer Heimat Österreich - NÖ/Wien), Bürgermeister Ludwig Deltl, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Dir. Günter Hanko (Vorstand Gedesag) und die Landtagsabgeordneten René Lobner und Amrita Enzinger. (v.l.n.r.)

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image