11.11.2013 | 13:19

Theater, Oper, Tanz, Kabarett, Lesungen und eine Operettengala

Von „Die Sternstunde des Josef Bieder" in Stockerau bis „Hamlet" in Mödling

Im Lenautheater in Stockerau ist am Mittwoch, 13. November, ab 20 Uhr Bruno Thost in Eberhard Streuls „Die Sternstunde des Josef Bieder", einer Revue für einen Theaterrequisiteur und Paraderolle Otto Schenks, zu sehen. Nähere Informationen und Karten unter 0699/13 39 00 01, e-mail karten@lenautheater.at und http://www.lenautheater.at/.

Ebenfalls am Mittwoch 13. November, liest Georg Bydlinski ab 19 Uhr im kunstraumarcade in Mödling bei freiem Eintritt aus seinem neuen Buch „Das Licht des Schattenvogels", zu dem er sich von Liedern von Bob Dylan, Pink Floyd, Neil Young u. a. inspirieren ließ. Wilfried Satke interpretiert die betreffenden Songs mit Gitarre und Elektronik. Nähere Informationen unter 02236/86 04 57 bzw. 0664/767 51 43, e-mail arcade@artprint.at und http://www.kunstraumarcade.at/.

Am Mittwoch, 13. November, präsentieren auch Manuel Rubey und Thomas Stipsits ab 20 Uhr im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn ihr Kabarettprogramm „Triest". Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

In einer weiteren Ausgabe der „Kremser Kamingespräche" diskutieren am Mittwoch, 13. November, ab 18 Uhr im Haus der Regionen in Krems/Stein Elisabeth Pröll, Präsidentin des Vereins Hilfe im eigenen Land - Katastrophenhilfe Österreich, und Prälat Mag. Matthäus Nimmervoll, Abt des Stifts Lilienfeld, über „Selbermachen - Glauben finden". Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23 und http://www.volkskultureuropa.org/.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach feiert am Mittwoch, 13. November, ab 19.30 Uhr „Don Quijote" als Figurentheater von Simon Meusburger und Nikolaus Habjan nach Motiven von Miguel Cervantes Premiere (Regie: Simon Meusburger). Gezeigt wird die Produktion des Schuberttheaters Wien weiters von Donnerstag, 14., bis Samstag, 16. November, jeweils ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/.

Am Donnerstag, 14. November, macht Alexander Bisenz im Rahmen des „Langenloiser Herbstes" ab 19.30 Uhr im Festsaal der Gartenbauschule Langenlois mit seiner Best-of-Tour „Bisenz - is Letzte!" Station. Karten unter 02734/2000; nähere Informationen unter 0664/432 92 90, http://www.bisenz.at/.

Im VAZ St. Pölten gehen Ottfried Fischer & die Heimatlosen am Donnerstag, 14. November, in dem neuen Programm „The Vandogo Filosofie" mit gewohnt unkorrekter Unterhaltung auf politisch korrekte Entdeckungsreise. Am Freitag, 15. November, folgt „Die Lange Nacht des Kabaretts" mit Paul Pizzera, Blözinger, Wolfgang Feistritzer und Didi Sommer. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und http://www.vaz.at/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten erweckt Ben Becker am Donnerstag, 14. November, unter dem Titel „Zweistimmig" Verse von Paul Celan zum Leben; begleitet wird der Schauspieler vom Klarinettisten Giora Feidman. Am Freitag, 15. November, gastieren dann maschek mit ihrer Comedy-Parodie „111111 - Ein phänomenaler Fernsehtag" in der Bühne im Hof; Beginn ist um 20 Uhr. Um jeweils 19.30 Uhr startet am Dienstag, 19., und Mittwoch, 20. November, die „Operettengala 2013" mit Jörg Schneider, Ursula Pfitzner, dem Europaballett St. Pölten, dem Orchester Wolfgang Ortner u. a., die Werke von Johann Strauß, Franz Lehár, Karl Millöcker und Emmerich Kálmán auf die Bühne bringen. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Das Karl Theater in Mödling lädt am Freitag, 15. November, ab 19.30 Uhr zur Premiere von „Die Straßen der Masken", einer Komödie über Rollenspiele in einer psychiatrischen Anstalt von H. R. Unger, in die Arbeiterkammer. Folgetermine: 16., 22., 23., 28., 29. und 30. November, jeweils ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 01/960 96 bzw. http://www.karl-theater.at/.

„Let\'s dance - Orient meets Occident" heißt es am Freitag, 15. November, ab 19 Uhr in den Stadtsälen Traiskirchen, wo Martina Lokelani Hudecsek, die Gruppe Binaat Eschems und die Padma Dance Company Tanzvorführungen darbieten. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10, Walter Skoda.

Im Stift Göttweig wird am Freitag, 15. November, ab 18.30 Uhr ein weiteres „Dinner & Crime" serviert. Nähere Informationen und Karten unter 0820/82 06 06, e-mail reservierung@eventpartner.at und http://www.dinnerandcrime.com/.

Im Festspielhaus St. Pölten präsentiert der flämisch-marokkanische Choreograf Sidi Larbi Cherkaoui am Freitag, 15. November, die Österreich-Premiere seiner neuesten Produktion „m¡longa", in der er gemeinsam mit zwölf Tänzern und einer argentinischen Live-Band den Tango Argentino erkundet. Am Samstag, 16. November, gibt es einen weiteren Termin; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Im Theater Forum Schwechat feiert am Freitag, 15. November, ab 20 Uhr die britische Boulevard-Komödie „Gleich und Gleich gesellt sich gerne" von Derek Benfield Premiere (Regie: Klaus Haberl). Gezeigt wird die Produktion der Theaterwerkstatt Schwechat über Verwechslungen, Heimlichkeiten und Lügen in einer Londoner Vorstadt weiters am 16., 21., 22., 28., 29. und 30. November jeweils ab 20 Uhr sowie am 24. November ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, ist am Freitag, 15., und Samstag, 16. November, jeweils ab 20 Uhr bzw. am Sonntag, 17. November, ab 17 Uhr „Höchste Eisenbahn" von Fitzgerald Kusz zu sehen. Unter der Regie von Ewald Polacek findet die Lebensreise zweier älterer Schwestern dabei im Zug zwischen St. Pölten und Lindau statt. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Am Samstag, 16. November, bringt die Junge Oper Austria ab 18 Uhr in der Kulturfabrik Hainburg Wolfgang Amadeus Mozarts Opera buffa „La finta giardiniera" auf die Bühne. Unter der musikalischen Leitung von Michael Rot wird in der dramaturgischen Fassung des Regisseurs Robert Simma italienisch gesungen, die Dialoge sind auf Deutsch. Nähere Informationen und Karten bei der Hainburger Haydngesellschaft unter 0664/73 61 64 93 und http://www.haydngesellschaft.at/.

Ebenfalls am Samstag, 16. November, lädt die Literarische Gesellschaft Mödling ab 17 Uhr zu einer Lesung aus „Nur Postkarten" von Jovita Dermota in das Museum Mödling. Nähere Informationen beim Tourismusbüro Mödling unter 02236/267 27, bzw. bei der Kulturhotline Mödling unter 0664/152 52 10, e-mail kultur@moedling.at und http://www.moedling.at/.

In der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk geht am Samstag, 16. November, die Niederösterreich-Premiere des „Neuen Programms" von Thomas Maurer über die Bühne: der Kabarettabend beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60 und http://www.kultur-melk.at/.

Am Samstag, 16. November, spielt auch die Theatergruppe Oeynhausen ab 19.30 Uhr im Georg-Schütz-Saal in Traiskirchen-Oeynhausen das Stück „14 Tage Luxus" nach einer Komödie von Martina Worms; Regie führt Herta Weber. Folgetermine: 23. November ab 19.30 Uhr sowie 17. und 24. November, jeweils ab 15.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0676/314 95 12, Karin Magyar, und 0699/18 79 22 45, Jochen Grübling.

An der Bühne Baden findet am Samstag, 16. November, eine Uraufführung der besonderen Art statt: Pavel Singer (Musik) und Thomas Jorda (Text) haben das Grimm-Märchen „Aschenputtel" für die Bühne Baden als Märchenmusical für die ganze Familie adaptiert (Regie: Manfred Waba, musikalische Leitung: Oliver Ostermann); Beginn ist um 15 Uhr. Folgetermine: 17., 24. und 30. November sowie 1., 7., 8., 21. und 22. Dezember, jeweils ab 15 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Schließlich gelangt am Sonntag, 17. November, ab 18 Uhr in der Mölkerei Mödling William Shakespeares „Hamlet", erzählt, gespielt und interpretiert in einer kabarettistischen Kleinkunstversion von Marika Reichhold alias Frau Franzi, zur Aufführung (Regie: Christian Suchy). Nähere Informationen und Karten unter 0676/435 46 00.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung