04.11.2013 | 11:43

Der November im Cinema Paradiso in St. Pölten

Elfter Geburtstag mit reichhaltigem Bühnen- und Filmprogramm

Während am Donnerstag, 31. Oktober, das Cinema Paradiso Baden, das ehemalige Beethovenkino in Baden, von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet wurde, feiert das Cinema Paradiso St. Pölten dieser Tage bereits seinen elften Geburtstag. Gestaltet werden diese November-Geburtstagsfeiertage mit Liedermacher Gianmaria Testa, den Kultrockern Kreisky etc. sowie vielen neuen Filmen bekannter Regisseure.

Den Auftakt des Bühnenprogramms machen bereits morgen, Dienstag, 5. November, Depeche Ambros mit einer Mischung aus Synthesizer-Sound der 1980er-Jahre und Austro-Pop; am Donnerstag, 7. November, bringt Andy Irvine irischen Folk ins Beislkino. Fortgesetzt wird am Dienstag, 12. November, mit Pop-Songs der US-amerikanischen Sängerin und Pianistin Sara Jackson-Holman bzw. am Freitag, 22. November, mit der Präsentation des neuen Albums von Kreisky im Club 3.

Zum Geburtstagsfest geben auch der Liedermacher und Gitarrist Gianmaria Testa sowie der Klarinettist Gabriele Mirabassi am Samstag, 23. November, ein Konzert, ehe am Sonntag, 24. November, Stummfilm-Pianist Gerhard Gruber live zu Filmklassikern von Charles Chaplin spielt. Am Dienstag, 26. November, ist zudem Ilija Trojanow mit seinem neuen Buch zu Gast im Cinema Paradiso St. Pölten; am Donnerstag, 28. November, bringt Dieter Libuda neben seinem 6tett diesmal auch Paul Coxx und Matthias Jakisic auf die Bühne. Am Samstag, 30. November, schließlich wird zum „Mellowmove Surffest" mit Surffilmen, DJ-Line und einem Konzert von Erwin & Edwin geladen.

Höhepunkt im Kinoprogramm ist am Mittwoch, 6. November, die Niederösterreich-Premiere von „Oktober November" mit Götz Spielmann und Ursula Strauss (ab 8. November am Spielplan). Bereits seit 1. November laufen „Inside Wikileaks" und die Komödie „Don Jon"; ab 7. November bringt Woody Allen in „Blue Jasmine" u. a. Cate Blanchett auf die Leinwand. Im Verlauf des Monats folgen Roman Polanskis „Venus im Pelz" (ab 21. November), Ridley Scotts Thriller „The Counselor" (ab 28. November), François Ozons „Jung & Schön" (ab 29. November) sowie die britische Komödie „Drecksau" (ebenfalls ab 29. November). Komplettiert wird das Programm mit dem französischen Film „Die schönen Tage", der Dokumentation „Der Letzte der Ungerechten" von Claude Lanzmann über ein verdrängtes Kapitel des Holocaust bzw. dem Film „Sachamanta" samt anschließender Diskussion.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00 und http://www.cinema-paradiso.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung