23.10.2013 | 17:06

Erste Sitzung des neuen NÖ Kultursenats

LH Pröll: „Kultur und Wissenschaft haben hohen Stellenwert"

Der neu bestellte Niederösterreichische Kultursenat ist am gestrigen Dienstag, 22. Oktober, zu seiner ersten Sitzung im Niederösterreichischen Landhaus in St. Pölten zusammengetreten. Die Einrichtung dieses Gremiums ist gesetzlich verankert und soll die Niederösterreichische Landesregierung „in allen grundsätzlichen Belangen kulturellen Handelns" beraten. Die Zusammensetzung der zwanzig Mitglieder, die für die Dauer der Legislaturperiode des Niederösterreichischen Landtages bestellt wurden, soll unter Berücksichtigung einer regionalen Streuung die verschiedenen Bereiche der Kultur und Wissenschaft vertreten.

Nachdem die Bestellung der zwanzig Mitglieder von der NÖ Landesregierung beschlossen wurde, lud Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zur konstituierenden Sitzung ins Niederösterreichische Landhaus: „Kultur und Wissenschaft haben einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft unseres Landes." Zugleich forderte Landeshauptmann Dr. Pröll die Mitglieder auf, „in unterstützender aber auch in kritischer Haltung an der Weiterentwicklung von Kultur und Wissenschaft mitzuarbeiten".

Als Vorsitzende des Niederösterreichischen Kultursenats wurde Frau Dr. Elisabeth Vavra gewählt, der erst vor wenigen Tagen den Wissenschaftspreis des Landes Niederösterreich in Grafenegg verliehen wurde. Als Stellvertreter werden ihr Dir. Peter Höckner und MMag. DDr. Leopold Kogler zur Seite stehen. Zur Schriftführerin wurde Frau Mag. Sandra Sam gewählt, ihr Stellvertreter ist Mag. Werner Bauer.

Die Mitglieder des neu bestellten Niederösterreichischen Kultursenats: Mag. Werner Bauer (Regionalförderung), Dorothea Draxler (Volkskultur), Prof. Dr. Johann Feilacher (Ausstellungen, Bildende Kunst), Dr. Hermann Fuchsberger (Denkmalpflege), Walter Grond (Literatur), Mag. Manuela Gsell, (Erwachsenenbildung), Dir. Peter Höckner (Blasmusik), Dieter Juster (Kulturinitiativen), Dipl.Ing. Christian Knechtl (Architektur), MMag. DDr. Leopold Kogler (Bildende Kunst), Ing. Johann Kropfreiter (Theater), Priv.-Doz. Mag. Dr. Ernst Langthaler (Wissenschaft), Prof. Dr. Rudolf Mallinger (Wissenschaft), Christian Muthspiel (Zeitgenössische Musik), Mag. Kerstin Parth (Film), Mag. Sandra Sam (Museen, Archäologie), Dr. Nina Schedlmayer (Kulturjournalismus), Prof. Dr. Fritz Steininger (Naturwissenschaften), Dr. Elisabeth Vavra (Ausstellungen) und Dr. Gabriele Weiglhofer (Wissenschaft).

Über die abgelaufene Funktionsperiode des vorangegangenen Niederösterreichischen Kultursenates hat das Land Niederösterreich einen Bericht veröffentlicht, der auf der Homepage http://www.kultur.noe.at/ zum Download bereit steht.

Nähere Informationen: Mag. Alexandre Tischer, Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur, Telefon 02742/9005-13006, e-mail alex.tischer@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung