23.10.2013 | 09:46

Expertengruppe der IUCN tagte in Hardegg

Thayatal als gutes Beispiel grenzüberschreitender Zusammenarbeit

Spezialisten der Weltnaturschutzunion (IUCN) für grenzüberschreitende Zusammenarbeit berieten kürzlich in Hardegg die künftige Strategie für die Entwicklung grenzüberschreitender Schutzgebiete. Zentrales Thema war die Neufassung einer 2001 erschienenen Publikation zu diesem Thema bzw. eine Neudefinition dieser spezifischen Schutzgebiete.

Grenzüberschreitende Kooperation sei wichtig, meinte dabei Nationalparkdirektor DI Robert Brunner: „Die Experten haben sich intensiv mit der künftigen Rolle der Schutzgebiete an Grenzen befasst und auch neue Definitionen erarbeitet." Das Ergebnis, ein zusammenfassender Bericht, der jetzt noch um Beispiele aus der täglichen Arbeit über Grenzen hinweg, darunter auch aus dem Thayatal, ergänzt werden soll, wird im Herbst 2014 beim World Parks Congress in Sidney präsentiert.

Die Teilnehmer konnten aber nicht nur Erfahrungsaustausch pflegen, sie hatten auch Gelegenheit, aktuelle Fragen und Probleme mit den beiden Nationalparkdirektoren Ing. Tomas Rothröckl und DI Robert Brunner zu erörtern, und konnten sich auch ein Bild über die Arbeit in der Praxis verschaffen.

Hardegg war übrigens nicht zufällig Ort dieses hochkarätigen Treffens, das vom Bundesamt für Naturschutz in Bonn finanziert wurde. Die Zusammenkunft von 20 Experten aus Asien, Afrika, Nord- und Mittelamerika sowie Europa reiht sich ein in eine Reihe von Seminaren, die in den letzten 15 Jahren im Umfeld des Nationalparks Thayatal stattgefunden haben und sich mit Fragen bi- und multilateraler Schutzgebiete befassten. Brunner, selbst Experte der Schutzgebietskommission der IUCN, ist stolz, „dass die Nationalparks Thayatal und Podyjí damit wieder einen wichtigen Beitrag in der Diskussion um die internationale Weiterentwicklung grenzüberschreitender Nationalparks und anderer hochwertiger Schutzgebiete leisten konnten".

Nähere Informationen beim Nationalpark Thayatal unter 02949/7005, e-mail office@np-thayatal.at und http://www.np-thayatal.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung