21.10.2013 | 00:09

Theater, Tanz, Kabarett, Buchpräsentationen und mehr

Von „Hexenjagd" in Baden bis „Huckleberry Finn" in Stockerau

Morgen, Dienstag, 22., und am Mittwoch, 23. Oktober, ist das Landestheater Niederösterreich zu Gast in der Bühne Baden und zeigt Arthur Millers „Hexenjagd" unter der Regie von Cilli Drexel mit Samira Hempel, Alexandra Henkel, Markus Hering, Sven Philipp u. a.; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Ebenfalls morgen, Dienstag, 22. Oktober, präsentiert Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll in seiner Funktion als Präsident des Club Niederösterreich im Pflanzenland Praskac in Tulln die aktualisierte Neuauflage des Buches „Neue alte Obstsorten. Äpfel, Birnen und Steinobst". Als musikalischer Begleiter fungiert die Mostviertler Gruppe Opfekompott; Beginn ist um 18 Uhr. Nähere Informationen beim Club Niederösterreich unter 02742/285 59, e-mail friewald@clubnoe.at, http://www.clubnoe.at/.

Am Donnerstag, 24. Oktober, macht Mike Supancic mit seinem aktuellen Programm „Ich bin nicht allein" Station im VAZ St. Pölten; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und http://www.vaz.at/.

„Gretchen 89ff" nennt Lutz Hübner sein Theaterkabarett über narzisstische Schauspieler, selbstverliebte Regisseure, blutige Anfängerinnen und entnervte Spielleiter, das am Donnerstag, 24. Oktober, im Theater Forum Schwechat zu sehen ist. Weitere Einblicke in den Theater- und Probenalltag gibt es am Freitag, 25. Oktober; Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Mit einer „Herbstgala" eröffnet das Europaballett St. Pölten am Freitag, 25. Oktober, ab 19 Uhr im Theater des Balletts in St. Pölten die neue Saison. Gewidmet ist die erste Vorstellung dem kürzlich verstorbenen, langjährigen Wegbegleiter des Europaballetts, Karl Musil; die Einnahmen kommen dem Karl-Musil-Förderfond für junge Nachwuchstänzer in Österreich zugute. Nähere Informationen und Karten beim Verein Ballett St. Pölten unter 02742/23 00 00, e-mail st.poelten@ballett.cc und http://www.ballett.cc/.

Am Freitag, 25. Oktober, lädt auch der Salzstadl in Krems/Stein unter dem Titel „Nachtschwimmer" zu einem Abend mit Texten von Erwin Uhrmann und Musik von vuigas city (Simon Essl und Lukas Kupelwieser); Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Salzstadl unter 02732/703 12, e-mail office@salzstadl.at und http://www.salzstadl.at/.

Die Kirchlich Pädagogische Hochschule Krems wiederum veranstaltet am Freitag, 25. Oktober, ab 16 Uhr im Rahmen der Reihe „Begegnungen und Gespräche" die Podiumsdiskussion „Erinnern - wozu?". Neben Vertretern der Stadtpolitik kommen dabei auch Experten wie die Historikerin Dr. Heidemarie Uhl und der Künstler MMag. Christian Gmeiner zu Wort. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 02732/80 12 35, Barbara Elser, http://www.kphvie.ac.at/.

Mit „Die ganze Geschichte in 90 Minuten!" ist Rudi Roubinek am Freitag, 25. Oktober, in der Bühne im Hof in St. Pölten zu Gast; „Teil I, sicherheitshalber" beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Romeo und Julia, das größte Liebespaar aller Zeiten, das bei Ephraim Kishon allerdings bereits 30 Jahre verheiratet ist, ist ab Freitag, 25. Oktober, im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, zu sehen; die Premiere von „Es war die Lerche" beginnt um 20 Uhr. Gezeigt wird das „heitere Trauerspiel" unter der Regie von Ewald Polacek zudem am 26. und 31. Oktober sowie 5. und 7. November jeweils ab 20 Uhr bzw. am 17. Oktober und 3. November jeweils ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

In Mödling geht am Freitag, 25. Oktober, ab 19 Uhr die „1. Mödlinger Krimi- & Literaturnacht" über die Bühne. Dabei lesen ab 19 Uhr Andreas Pittler im Lokal friends, Beate Maxian ab 19.45 in der Sala Terrena, Claudia Rossbacher ab 20.30 Uhr im Lokal echtzeit, Susanne Wiegele ab 21.15 Uhr in Jeannies Gaumenfreuden, Georg Biron ab 22 Uhr  im Horny x Stock sowie Sabina Naber ab 22.30 Uhr im Mautwirtshaus. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Kulturhotline Mödling unter 0664/152 52 10, e-mail kultur@moedling.at und http://www.moedling.at/.

In der Bühne Mayer im Mautwirtshaus in Mödling ist am Freitag, 25. Oktober, zuvor bereits ab 20 Uhr das Kabarettduo FLOHundWISCH mit seinem Kabarett-Konzert „Hoffnungslos 2.0" zu sehen. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und http://www.mautwirtshaus.at/.

Kabarett und Musik mixen auch zwei Programme in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk: am Freitag, 25. Oktober, die Beziehungskomödie mit Musik „Don\'t Schatzi me" mit Konstanze Breitebner und Hubert Wolf bzw. am Samstag, 26. Oktober, das Kabarett-Konzert „Hard on!" nach Austrofreds „erstem Roman nach einer wahren Begebenheit". Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60 und http://www.kultur-melk.at/.

Im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn steht am Freitag, 25. Oktober, die Vorpremiere von „Na Hund", einem tierischen Kabarettprogramm über Hunde und ihre Menschen von und mit Susanne Pöchacker und Steffi Paschke, auf dem Spielplan. Am Samstag, 26. Oktober, folgt eine weitere Ausgabe von „Sex & Reden", den „Lustpaarkeiten" von und mit Nina Blum und Martin Oberhauser. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Im Haus der Kunst in Baden spricht Dr. Otto Brusatti am Freitag, 25. Oktober, ab 19 Uhr im Rahmen der Veranstaltung „Geh\'hören!" über „Wie klingt Ludwig van Beethoven?". Am Sonntag, 27. Oktober, trägt Hans Joachim Roedelius ab 10.30 Uhr eine „Reise durch mein musikalisches Schaffen" vor. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Haus der Kunst unter 02252/868 00-522.

Aus Anlass des 900-Jahr-Jubiläums des Augustiner Chorherrenstifts Klosterneuburg startet am Montag, 28. Oktober, eine Vortragsreihe über die Aufgaben des Stifts in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Den Auftakt macht Dr. Walter Simek, Kämmerer des Stifts, mit „900 Jahre Stift Klosterneuburg" ab 19 Uhr im Festsaal des Rathauses von Klosterneuburg. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 0676/447 90 67, Walter Hanzmann, e-mail presse@stift-klosterneuburg.at und http://www.stift-klosterneuburg.at/.

Am Dienstag, 29. Oktober, präsentiert der Mödlinger Autor Helmut Scharsching ab 19 Uhr in der Stadtgalerie Mödling sein neues Buch über den Architekten Carl Kaiser und dessen Mödlinger Ehefrau Maria Bayer inklusive szenischen Darstellungen. Abgerundet wird die Veranstaltung mit der spanischen Originalversion von „La Paloma" mit Klavierbegleitung von Reinmar Wolf sowie einer Ausstellung über die damalige Zeit und die handelnden Personen. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 0660/823 40 10 und http://www.diestadtgalerie.at/.

Schließlich gastiert am Dienstag, 29. Oktober, auch das Theater Grünschnabel im Lenautheater in Stockerau und bringt ab 20 Uhr Mark Twains „Huckleberry Finn" als Jugendstück ab zwölf Jahren auf die Bühne. Nähere Informationen und Karten unter 0699/13 39 00 01, e-mail karten@lenautheater.at und http://www.lenautheater.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung