16.10.2013 | 09:58

Seniorenbeirat ist Plattform für Anliegen der älteren Generation

LR Schwarz: Ziel ist hohe Lebensqualität für alle Generationen

Neu konstituiert hat sich der NÖ Seniorenbeirat: Landesobmann LT-Präsident Herbert Nowohradsky, Gabriela Hackl (Caritas Wien), DSA Karin Thallauer (Caritas St. Pölten), Christoph Gleirscher  (Geschäftsführer NÖ Hilfswerk), Vorsitzende Landesrätin Mag. Barbara Schwarz und Prof. Dr. Hannes Bauern (Landesvorsitzender NÖ Pensionistenverband) (v.l.n.r.)
Neu konstituiert hat sich der NÖ Seniorenbeirat: Landesobmann LT-Präsident Herbert Nowohradsky, Gabriela Hackl (Caritas Wien), DSA Karin Thallauer (Caritas St. Pölten), Christoph Gleirscher (Geschäftsführer NÖ Hilfswerk), Vorsitzende Landesrätin Mag. Barbara Schwarz und Prof. Dr. Hannes Bauern (Landesvorsitzender NÖ Pensionistenverband) (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Der NÖ Seniorenbeirat hat sich neu konstituiert. Vertreten sind im Beirat Organisationen und Vereine, die sich für die Anliegen älterer Menschen einsetzen. Ziel ist es, alle wichtigen Aspekte der Seniorenpolitik zu beleuchten, Herausforderungen zu beraten und zukunftsweisende Weichen für die ältere Generation zu stellen. „Allein in Niederösterreich leben derzeit rund 395.000 Menschen, die über 60 Jahre sind. Das sind im Moment noch 25 Prozent der niederösterreichischen Bevölkerung. Im Jahr 2030 werden es 574.000 über 60-Jährige sein - ein Drittel der Gesamtbevölkerung", so Sozial- und Familien-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz. „Die Wirtschaft entdeckt bereits das unheimliche Potenzial, das in dieser Generation steckt. Ältere Menschen von heute sind aber nicht nur kaufkräftig, sondern auch wissbegierig. Darüber hinaus gilt es auch, vermehrt auf deren Erfahrungsschatz zurückzugreifen", meint Schwarz.

Auch die Anzahl der Achtzigjährigen steigt von derzeit 405.000 auf 635.000 Menschen bis zum Jahr 2030 an. Bis zum Jahr 2050 wird sich die Lebenserwartung der Männer von 76 Jahren auf 84 Jahre erhöhen, jene der Frauen von 82 Jahren auf 89 Jahre. „Unser Ziel muss es sein, die hohe Lebensqualität im Land für alle Generationen gleichermaßen zu erhalten. Generationenübergreifende Solidarität ist eine Grundvoraussetzung für ein friedliches Zusammenleben und für hohe Lebensqualität in unserem Land", ist Schwarz überzeugt.

Nähere Informationen: Seniorenreferat des Landes Niederösterreich, Maria Rigler, Telefon 02742/9005-13309, e-mail maria.rigler@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image