30.09.2013 | 07:25

Pröll ehrte die 200.000ste Besucherin der NÖ Landesausstellung

"Wollen die touristische Entwicklung des Weinviertels weiter voranbringen"

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll mit der 200.000sten Besucherin der NÖ Landesausstellung, Elisabeth Nawratil aus Spitz, und dem Geschäftsführer der Landesausstellung, Kurt Farasin.
Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll mit der 200.000sten Besucherin der NÖ Landesausstellung, Elisabeth Nawratil aus Spitz, und dem Geschäftsführer der Landesausstellung, Kurt Farasin.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Mit Elisabeth Nawratil aus Spitz an der Donau konnte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am vergangenen Samstag, 28. September, die 200.000ste Besucherin der NÖ Landesausstellung „Brot und Wein" am Ausstellungsstandort Asparn begrüßen. Elisabeth Nawaratil besuchte die Ausstellung in Begleitung ihres Mannes Walter Seitner und vier weiterer Freundinnen bzw. Freunden.

 „In Zusammenhang mit dem Ausstellungswesen haben wir eine besondere Verantwortung. Gerade in der heutigen Zeit ist es sehr wichtig, ein wenig Rückschau zu halten, woher kommen wir, was hat sich in unserer Heimat in den zurückliegenden Generationen alles entwickelt, worauf können wir heute aufbauen", betonte Landeshauptmann Pröll in seiner Ansprache.

„Mit dieser Ausstellung wollen wir auch die touristische Entwicklung des Weinviertels weiter voranbringen", meinte der Landeshauptmann. Eine Analyse zeige, dass ungefähr 60 Prozent der Besucher aus der Bundeshauptstadt Wien kommen, rund 30 Prozent aus Niederösterreich und der Rest aus anderen Bundesländern oder dem Ausland, führte Pröll weiter aus. „Das ist eine sehr erfreuliche Zwischenbilanz, weil wir sehen können, dass die Nächtigungsziffern in der Region seit der Landesausstellung im Vergleich zu den vergangenen Jahren um 20 Prozent gestiegen sind", so Pröll. Auch dass im Bezirk Mistelbach die Arbeitslosigkeitsrate gesunken sei, stehe in einem engen Zusammenhang mit der Landesausstellung.

„Brot und Wein", die Niederösterreichische Landesausstellung 2013 in Poysdorf und Aspern, ist noch bis 3. November zu sehen. Das Thema „Brot" steht dabei im Urgeschichtemuseum Niederösterreich in Asparn an der Zaya im Mittelpunkt, das Thema „Wein" am Ausstellungsgelände in Poysdorf. Neben den Ausstellungen erwartet die Besucherinnen und Besucher auch ein reichhaltiges kulturelles und kulinarisches Programm.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image