26.08.2013 | 00:02

Theater, Tanz, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Im Weißen Rößl" in Wiener Neustadt bis zur „Septemberlese" in Langenlois

Im Rahmen der „citystage" Wiener Neustadt gastiert der Theatersommer Klagenfurt am Freitag, 30., und Samstag, 31. August, im Gasthaus „Weißes Rössel" am Wiener Neustädter Hauptplatz und präsentiert jeweils ab 20 Uhr im Gastgarten Ralph Benatzkys Singspiel „Im Weißen Rößl". Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21 und 02622/373-910 bzw. http://www.citystagewn.at/.

Ebenfalls am Freitag, 30. August, sind ab 20 Uhr in der Alten Hofmühle in Hollabrunn Johannes Glück und Dieter Hörmann alias Zwa Voitrottln, die Gewinner der ORF Comedy Chance 2012, mit „Hörglück" zu sehen. Nähere Informationen und Karten unter 02952/3335.

Am Freitag, 30. August, tritt auch die Gruppe Theater Carousel ab 17 Uhr mit „Die SOS-Comics" bei den 42. NÖ Kindersommerspielen im Stift Herzogenburg auf. Am Sonntag, 15. September, folgt ab 11 Uhr im Schloss Reichenau an der Rax die Matinee „Zauber des Tanzes" inklusive Klavierkonzert und Tanz-Performance (der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten). Nähere Informationen beim Theater Carousel unter 0699/816 447 33, e-mail kulturag@kulturag.com und http://www.kulturag.com/.

Am Samstag, 31. August, wird ab 19.30 Uhr im Festsaal von Schloss Orth an der Donau zu einer „Idyllischen Lesung" mit Maxi Blaha und Franzobel geladen. Nähere Informationen und Karten bei der Marktgemeinde Orth an der Donau unter 02212/2208, e-mail info@orth.at und http://www.orth.at/.

Im Hotel Schloss Rossatz feiert am Samstag, 31. August, ab 19 Uhr das Stück „Hallo Page!" von Walter Topitz in einer Produktion der Neuen Bühne Rossatz Premiere. Gezeigt wird das Stück um Hotelprobleme wie ein Brautpaar ohne Trauzeugen, eine Diva und einen Dichter ohne Programm sowie einen Kommerzialrat ohne Auto weiters am 1. und 8. September jeweils ab 18 Uhr bzw. am 7. September ab 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0681/815 966 92.

Unter dem Motto „Lesung - Musik - Tanz - Film - Bild - Glaskunst" liest Heinz Mayer am Sonntag, 1. September, ab 17.30 Uhr im Theater Westliches Weinviertel (TWW) in Guntersdorf Texte von Theodor Kramer, des 1897 in Niederhollabrunn geborenen „Schubert der Lyrik". Nähere Informationen und Karten beim TWW unter 02951/2909, e-mail tww@gmx.at und http://www.tww.at/.

Der H13 Niederösterreich Preis für Performance geht heuer an Peter Fritzenwallner für seine Performance „Doesn´t anybody ever interrupt my monologue ...". Gezeigt wird die Performance samt anschließender Buchpräsentation „H13 2007 - 2012" und Auftritt der Band P o P _ X and The Power Nasty Bitch sowie von DJ hanz ullrich ohbrist and the tino seagullz?! am Donnerstag, 5. September, ab 19 Uhr im Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien. Nähere Informationen beim Kunstraum NOE unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und http://www.kunstraum.net/.

Im „babüspace" in Obersdorf steht am Freitag, 6. September, im Rahmen von „Worldmusic & Wödliteratur" ab 20 Uhr auch „Literatur aus allen Wein1/4n der Wöd" auf dem Programm. Ab 20.45 Uhr erzählt dann Martin Neid über „Altmanns Vogel". Nähere Informationen und Karten in der „babü" Wolkersdorf unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

Am Samstag, 7. September, tritt ab 20 Uhr beim Hauer in Hauersdorf die Kabarettgruppe Frauenkompott auf. Karten bei Ö-Ticket unter 01/96 0 96; nähere Informationen beim Kulturverein KIMST´A in Stift Ardagger unter 0664/451 79 54.

Das TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, eröffnet die Spielzeit am Samstag, 7. September, um 20 Uhr mit „Semmelknödel oder Semmelnknödeln?", Kuriosem von Karl Valentin; am Sonntag, 8. September, gibt es ab 18 Uhr einen weiteren Termin. Am Donnerstag, 12. September, folgt ab 20 Uhr unter dem Titel „6 nach acht" sinnliche Erotik, mit Musik und Text heiter betrachtet von Angelina & Angelo. Am Donnerstag, 19., und Freitag, 20. September, wird unter der Regie von Ewald Polacek jeweils ab 20 Uhr das „Damenprogramm" von Margret Kreidl gespielt. „Die nackte Narrheit", Kabarett mit den Alltagspaparazzi Sabine und Ewald Frasl, steht am Samstag, 21. September, ab 20 Uhr auf dem Spielplan. „Kaninchen gesucht" heißt es dann am Donnerstag, 26. September, im Rahmen des internationalen Theaterfestivals „Szene Bunte Wähne"; die Vorstellungen des Kindertheaters MAAS aus Rotterdam beginnen um 9, 11 und 16 Uhr. Am Freitag, 27. September, ist schließlich ab 20 Uhr erstmals „Der nächste Morgen kommt bestimmt" von Michael Brett zu sehen; Folgetermine: Samstag, 28. September, ab 20 Uhr und Sonntag, 29. September, ab 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Das SOG. Theater Wiener Neustadt lädt am Mittwoch, 11. September, ab 19 Uhr im Herrenhaus Ternitz unter dem Titel „Frauen.Arbeit" zu einem Erzählcafé samt Erinnerungstheater. Am Mittwoch, 25. September, wartet noch ab 19 Uhr im Stadtmuseum Wiener Neustadt eine weitere Ausgabe des SOG. Playback Theaters. Nähere Informationen und Karten beim SOG. Theater unter 02622/870 31, e-mail office@sog-theater.at und http://www.sog-theater.at/.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach gelangt am Donnerstag, 12. September, unter der Regie von Fabian Kametz „Gut gegen Nordwind", eine Bühnenfassung nach dem Bestseller-Roman von Daniel Glattauer, zur Premiere; Beginn ist um 20.15 Uhr. Folgetermine des e-mail-Liebesdialoges: Freitag, 13., und Samstag, 14. September, jeweils ab 20.15 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/.

Im Stadttheater Wiener Neustadt gastiert am Freitag, 13. September, das Operettenfestival Bad Hall mit der Operette „Die Fledermaus" von Johann Strauß. Am Dienstag, 24. September, folgt „Der Quereinsteiger", eine Komödie von Sylvia Hoffmann, in einer Aufführung des Grünen Wagens Wien. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21 bzw. 02622/373-910 und e-mail kulturamt@wiener-neustadt.at.

Kabarett steht demnächst im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn zweifach auf dem Spielplan: Am Samstag, 14. September, lädt Mike Supancic zur Vorpremiere seines neuen Musikkabarettprogramms „Ich bin nicht allein", am Freitag, 20. September, präsentiert Christoph Fälbl sein neues Soloprogramm „PAPA m.b.H.". Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Im Stadttheater Berndorf startet am Montag, 16. September, um 20 Uhr eine Aufführungsserie von „Reset - Alles auf Anfang" mit Michael Niavarani und Roman Frank. Gespielt wird das Stück um einen Mann, der nach einem Verkehrsunfall sein Gedächtnis verloren hat, in Folge von 17. bis 20., am 25., 26. und 28. September sowie von 1. bis 5., am 9., 11. und 12. Oktober, jeweils ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Berndorf unter 0676/848 225 381.

Im Stadtmuseum Wiener Neustadt wird am Dienstag, 17. September, ab 19.30 Uhr im Zuge der Eröffnung der Ausstellung „Familienalbum" über jüdische Familien aus Wiener Neustadt auch das Buch „Lebenslinien. Jüdische Familien und ihre Schicksale. Eine biografische Reise in die Vergangenheit von Wiener Neustadt" des Ausstellungskurators Werner Sulzgruber präsentiert. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951 und http://www.stadtmuseum.wrn.at/.

Am Donnerstag, 19. September, sind ab 20 Uhr im Cinema Paradiso in St. Pölten die Science Busters Univ.-Prof. Heinz Oberhummer, Univ.-Lekt. Werner Gruber und Martin Puntigam zu Gast. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

Von Donnerstag, 19., bis Samstag, 21. September, erwartet die Besucher von Schloss Hof in Form des Theatermonologs „Der Zorn der Eleonore Batthyány" von Erwin Riess eine theatralische Begegnung mit Prinz Eugen: Die „schöne Lori" alias Reya von Galen, Prinz Eugens angebliche Geliebte und Seelenverwandte, rollt dabei in einem emotionalen Selbstgespräch die politisch motivierten Intrigen am Wiener Hof gegen den hochdekorierten Savoyer auf. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten auf Schloss Hof unter 02285/200 00, e-mail office@schlosshof.at und http://www.schlosshof.at/.

Am Freitag, 20. September, wird ab 18.30 Uhr im Stift Göttweig ein weiteres „Dinner & Crime" serviert. Nähere Informationen und Karten unter 0820/82 06 06, e-mail reservierung@eventpartner.at und http://www.dinnerandcrime.com/.

Der Purgstaller Hobbyhistoriker Franz Wiesenhofer hat in den letzten 15 Jahren mehr als 300 Personen befragt, um die Ereignisse der Zeit von 1926 bis 1955 im Bezirk Scheibbs zu dokumentieren. Der erste Band dieses Oral-History-Projekts „Verdrängt, nicht vergessen" wird nun am Samstag, 21. September, ab 15 Uhr im Pfarrsaal von Purgstall an der Erlauf präsentiert. Nähere Informationen unter 0664/584 29 58, Franz Wiesenhofer, e-mail franzwiesenhofer@web.de und http://www.erlauftalerbildungskreis.at/.

Ebenfalls am Samstag, 21. September, ist ab 16 Uhr im VAZ St. Pölten das für Kinder ab fünf Jahren konzipierte Musical „Bibi Blocksberg" rund um eine kleine Hexe, die sich mit Hilfe einer alten Hexenkönigin gegen den Abriss eines Schlosses zur Wehr setzt, zu sehen. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und http://www.vaz.at/.

Am Samstag, 21. September, ist auch ab 20 Uhr Andrea Händler mit ihrem Kabarettprogramm „Naturtrüb" zu Gast im Stadtsaal Pressbaum. Nähere Informationen und Karten bei der Vereinsmayerbühne unter 02233/570 13, e-mail marina@vereinsmeierei.at und http://www.vereinsmeierei.at/.

Das Literaturhaus NÖ in Krems/Stein lädt am Samstag, 21. September, unter dem Motto „Literatur & Wandern" zu einer Eselwanderung nach Rantenberg inklusive Lesung von Katja Lange-Müller; Beginn ist um 16 Uhr beim Eselhof der Familie Schroll in Rantenberg. Am Freitag, 27. September, präsentiert dann Alfred Komarek ab 20 Uhr im Literaturhaus NÖ in Krems/Stein „Die Wachau", seinen jüngsten Titel aus der im Haymon Verlag erschienenen Reihe „Österreich von innen". Nähere Informationen und Karten beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84 bzw. 0664/432 79 73, e-mail ulnoe@ulnoe.at und http://www.ulnoe.at/ bzw. http://www.literaturundwandern.at/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten sind am Samstag, 21. September, ab 20 Uhr Brigitte Neumeister und Wolfgang Böck mit ihrem Kabarettprogramm „Gulasch mit Himbeersaft" zu Gast. Am Donnerstag, 26., und Freitag, 27. September, präsentiert dann Gernot Kulis jeweils ab 20 Uhr seine Comedy-„Kulisionen", ehe am Sonntag, 29. September, Chris Lohner ab 16 Uhr über „Männer und andere Irrtümer" berichtet. Am Montag, 30. September, ist schließlich noch ab 20 Uhr Esther Kuhn als „Marilyn" (Regie: Miriam Gniwotta) zu sehen. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Im Hof von Schloss Wolkersdorf (bei Schlechtwetter im Veranstaltungssaal des Schlosses) findet am Sonntag, 22. September, ab 11 Uhr ein „Spätsommer-Brunch" mit Literatur und Musik statt, bei dem Heide Breier, Haimo Handl und Thomas Hofmann aus ihren Werken lesen. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen beim „forumschlosswolkersdorf" unter 0699/813 054 89, e-mail info@forumwolkersdorf.net und http://www.forumwolkersdorf.net/.

Als Saisoneröffnungspremiere im Festspielhaus St. Pölten präsentieren der französische Choreograf Angelin Preljocaj und seine Compagnie, das Ballet Preljocaj, am Freitag, 27. September, ab 19.30 Uhr die Produktion „Les Nuits" nach „Tausendundeine Nacht", die das Thema der Erotik in den farbenprächtigen Kontext des Geheimnisvollen und der Faszination des Orient stellt. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Schließlich geht am Samstag, 28. September, in Langenlois - zum bereits siebten Mal - die „Septemberlese" über die Bühne: An drei verschiedenen Schauplätzen, dem Schloss Gobelsburg (ab 18 Uhr), dem Weingut Fred Loimer (ab 20 Uhr) und dem Ursin Haus (ab 22 Uhr), warten dabei Lesungen von Robert Schindel, Milena Flašar und Vea Kaiser sowie ein Auftritt des Trio Lepschi. Nähere Informationen und Karten beim Ursin Haus unter 02734/2000-0 und http://www.langenloiskultur.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung