19.08.2013 | 15:36

Erfolgreiche Halbjahresbilanz der Cluster Niederösterreich

Bohuslav: Fördern die Qualität der Zusammenarbeit

„Seit der Gründung der ersten Clusterinitiative im Jahr 2001 wurden insgesamt 837 Projekte mit mehr als 2.200 Projektpartnern in Niederösterreich ins Leben gerufen. Im ersten Halbjahr 2013 wurden 56 neue Vorhaben gestartet, 25 davon sind neue  Kooperationsprojekte. Insgesamt sind zurzeit 168 Projekte in Bearbeitung", zeigt sich Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav über die Halbjahresbilanz der Cluster Niederösterreich erfreut. „Aber auch die Veranstaltungsbilanz der letzten zwölf Jahre ist beeindruckend. Insgesamt haben die Cluster zu mehr als 1.100 Fachveranstaltungen geladen und konnten dabei über 62.000 interessierte Besucher begrüßen. An diesen Zahlen sieht man, dass wir mit dem niederösterreichischen Clusterkonzept auf dem richtigen Weg sind", so die Landesrätin.

„In der ‚Wirtschaftsstrategie Niederösterreich 2015‘ ist das Thema Kooperationen als wesentliche Stoßrichtung definiert. Dabei geht es vor allem darum, den Vernetzungsgrad der Unternehmen, aber auch die Qualität der Zusammenarbeit zu erhöhen. Heute sind überbetriebliche Kooperation, Vernetzung und Clustering für viele niederösterreichische Betriebe gelebter Alltag und Garant für die erfolgreiche Realisierung zukunftsträchtiger Entwicklungen", führt Bohuslav weiter aus.

Welche spannenden Innovationen und kreativen Ideen durch die Zusammenarbeit in Kooperationsprojekten umgesetzt werden können, hat der Clusterland Award 2013 im heurigen Frühjahr eindrucksvoll gezeigt: Von Beginn an war das Interesse der niederösterreichischen Betriebe an diesem Award groß und heuer konnte mit 83 eingereichten Kooperationsprojekten ein neuer Rekord aufgestellt werden. ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki meint dazu: „Seit mehr als einem Jahrzehnt ist ecoplus als Wirtschaftsagentur des Landes mit der Umsetzung des Programms Cluster Niederösterreich betraut. Hier unterstützen wir nicht nur tatkräftig die Bildung überbetrieblicher Kooperationen, sondern erleichtern den niederösterreichischen Unternehmen den Zugang zu Forschung und Entwicklung. Das spiegelt sich auch in der hohen Qualität der Projekte wider, die von heimischen Betrieben mit Unterstützung und Begleitung unserer Cluster erfolgreich umgesetzt werden."

Die Siegerprojekte des Clusterland Award sind Musterbeispiele erfolgreicher Wirtschaftskooperationen: So geht es im Projekt „Wintergemüsevielfalt" darum, die Produktvielfalt von Bio-Wintergemüse zu erweitern und diese Gemüsearten auch bei den Konsumenten bekannt zu machen. Im Qualifizierungsprojekt „Krisenmanagement II" werden die Betriebe professionell auf den Ernstfall vorbereitet und im Kooperationsprojekt „eco2production" liegt der Schwerpunkt auf energieschonender Produktion.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, bzw. ecoplus, Michaela Horsky, Telefon 02742/9000-19660, e-mail m.horsky@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung