01.08.2013 | 13:59

LH-Stv. Sobotka zu aktuellen Arbeitsmarktdaten

Niederösterreich liegt besser als der Bundesdurchschnitt

„Mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit von elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr liegt Niederösterreich zwar weiterhin unter dem Bundesdurchschnitt, allerdings setzt sich leider die schwache Entwicklung am Arbeitsmarkt der letzten Monate fort. Betroffen sind vor allem ältere Arbeitnehmer und deutlich mehr Männer als Frauen", so Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka.

Der Grund für diese Entwicklung liegt in der anhaltend schwachen Wirtschaftsentwicklung und der angespannten Situation im Euro-Raum. Eine Erholung wird für das Jahr 2014 erwartet.

„Wir setzen alles daran, die Arbeitsmarktprojekte des Landes Niederösterreich strategisch und langfristig auszurichten, damit alle Menschen, die können und wollen, bestmöglich unterstützt werden. Das Augenmerk liegt vor allem darin, die Menschen einerseits möglichst lange im Arbeitsprozess zu halten, und andererseits setzen wir alles daran, vor allem junge Menschen bei der Jobsuche zu unterstützen. Das geht von der Beratung bei der Berufswahl bis hin zu Qualifizierungsmaßnahmen, um junge Menschen fit für ihr Berufsleben zu machen", betont Sobotka.

Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Sobotka, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Telefon 02742/9005-122 21 bzw. 0676/812-12221, e-mail eberhard.blumenthal@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung