24.07.2013 | 15:32

64. NÖ Almwandertag in Puchenstuben

Landesrat Pernkopf spricht zum Thema „Gemeinsame Agrarpolitik 2014 - 2020"

Am Donnerstag, 15. August, findet auf der Treffling-Maierhofweide in der Gemeinde Puchenstuben (Bezirk Scheibbs) ab 9 Uhr der diesjährige NÖ Almwandertag statt. Bereits zum 64. Mal steht damit die Alm im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Neben einer Vielzahl an bäuerlichen Spezialitäten werden beim Almwandertag auch landwirtschaftliche Sonderausstellungen sowie ein Rahmenprogramm geboten. Seitens des Landes wird Agrar-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf an dem Wandertag teilnehmen.

Um 9 Uhr werden die Gäste des 64. Almwandertages musikalisch begrüßt, um 9.30 Uhr wird der Obmann des NÖ Alm- und Weidewirtschaftsvereins, Josef Schrefel, den diesjährigen Almwandertag eröffnen, Agrar-Landesrat Pernkopf wird vor Ort die „Gemeinsame Agrarpolitik 2014 - 2020" thematisieren. Die Almmesse beginnt um 10.30 Uhr und wird vom Puchenstubener Kirchenchor umrahmt, nach einem anschließenden Frühschoppen inklusive Almfest geben zertifizierte Almführerinnen und Almführer interessierten Gästen einen Einblick in die Arbeiten auf einer Alm. Ab 14.30 Uhr steht Volksmusik auf dem Programm, am „Offenen Singen" mit Dorli Draxler, Hedi Monetti und Elisabeth Handl von der Volkskultur Niederösterreich können auch die Gäste teilnehmen. Für Wanderfreunde steht vor Ort ein Rundwanderweg zur Verfügung, der sich über eine Länge von 6,5 Kilometern erstreckt.

„Dieser erlebnisreiche Tag rückt die Almwirtschaft in den Mittelpunkt und ist eine spannende Mischung aus Unterhaltung, Feier und fachlicher Information", so Josef Schrefel im Vorfeld der Veranstaltung.

Nähere Informationen: NÖ Alm- und Weidewirtschaftsverein, DI August Bittermann, Telefon 05 0259 46701, e-mail office@awv.lk-noe.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung