17.07.2013 | 00:18

„Bergsommer" bietet auch heuer einige Veranstaltungen

Bohuslav: Alpiner Urlaubstourismus wird weiter angekurbelt

Die Hüttenbetreiber im Mostviertel und in den Wiener Alpen in Niederösterreich warten im heurigen „Bergsommer" mit neuen Initiativen und einem bunten Veranstaltungsreigen auf. Dazu zählen beispielsweise „Dialekt schmeckt" oder auch der „Hochkar Berg Brunch". „Durch aktive Produktentwicklung im Mostviertel und in den Wiener Alpen in Niederösterreich wird der alpine Urlaubstourismus weiter angekurbelt. Mit kreativen Inszenierungen wie beispielsweise ‚Dialekt schmeckt‘ am Berg oder dem ‚Hochkar Berg Brunch‘ setzen die Regionen wieder ein klares und deutliches Zeichen. Niederösterreichs Bergregionen verfügen über ein enormes Entwicklungspotenzial, die Berge werden weiterhin als Orte des Genießens wahrgenommen", sagt dazu Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Beim „Hochkar Berg Brunch" werden den Gästen an drei Terminen - erstmals kommenden Sonntag, 21. Juli, sowie dann am 25. August und 22. September - auf JoSchi\'s Berghaus am Hochkar regionale Frühstücksschmankerln in 1.770 Meter Höhe kredenzt. Der Package-Preis für Bahn und Brunch beträgt 25 Euro für Erwachsene und 15 Euro für Kinder bis 12 Jahre. Nach dem Brunch besteht u. a. die Möglichkeit, rund 15 Minuten auf den Hochkargipfel zu spazieren, die Hochkarhöhle zu besuchen, oder die Ruhe am Bergsee zu genießen (http://www.goestling-hochkar.at/).

Bei „Dialekt schmeckt" geht es dagegen um Dialektmusik - von 10. August bis 8. September geben in diesem Rahmen heuer junge Künstler ihren mundartigen Gesang zum Besten. Veranstaltungsorte sind dabei Berggasthäuser und Almhütten, wo man sich in die Musik und die Texte vertiefen und zudem regionale Schmankerln genießen kann. Die Besucherinnen und Besucher können hier jeweils ein Stück der Wiener Alpen erwandern (http://www.wieneralpen.at/). In den Wiener Alpen gibt es auch den so genannten „Wiener Alpen Viewer". Hierbei handelt es sich um ein Seh-Gerät, das mitten in der Natur, zum Beispiel am sogenannten 20-Schilling-Blick am Semmering, steht, oder auch als Hand-Version erhältlich ist. Die Standplätze des „Wiener Alpen Viewers" sind unter www.alpenbogen.wieneralpen.at/wiener-alpen-viewer aufgelistet.

Abgesehen von diesen Veranstaltungen gibt es in Lunz am See auch diesen Sommer wieder - konkret noch bis zum 27. Juli - eine Ausgabe der „wellenklaenge", die den beschaulichen Ort inmitten des Mostviertels wieder in ein Mekka für Kunst und Kultur verwandelt. Musiker, bildende Künstler, Schauspieler und Artisten aus aller Welt finden sich bei dem Festival zusammen, es wird zeitgenössische Musik ebenso geboten wie eine Mischung aus Rock und Jazz. Highlight des diesjährigen Programms ist die Begegnung mit dem italienischen Pianisten und Dirigenten Marino Formenti (http://www.wellenklaenge.at/).

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, bzw. Niederösterreich-Werbung, Marian Hiller, Telefon 02742/9000-19844, e-mail marian.hiller@noe.co.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung