12.07.2013 | 11:23

Qualifizierungsmaßnahme für Moststraßen-Betriebe

Bohuslav: Wichtiger Impuls für Tourismus und Arbeitsplätze

Die niederösterreichische Moststraße ist in ihrer Form einzigartig in Europa, denn in allen anderen Mostregionen dominieren Äpfel, entlang der Moststraße jedoch die Birne. Damit das Kultgetränk und die damit verbundene Region noch mehr Gästen schmackhaft gemacht werden kann, starten 30 Mitgliedsgemeinden der LEADER-Region Moststraße zahlreiche Qualifizierungsmaßnahmen. In diesem Zusammenhang hat das Land Niederösterreich kürzlich eine Unterstützung aus Mitteln der Regionalförderung mit Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (ELER) auf Initiative von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav beschlossen. Die Projektkosten belaufen sich auf insgesamt rund 149.000 Euro.

„Im Zuge dieses Projektes werden für die Hotellerie und Gastronomie sowie für Tourismusangestellte, Gemeindebedienstete, Landwirte und Mitarbeiter regionaler Entwicklungsorganisationen maßgeschneiderte Schulungen und Exkursionen angeboten", so Bohuslav.

Die Bandbreite reicht von Seminaren und Kursen für Kaffeekultur, Dekoration, Bar & Spirituosen, einzelbetriebliche Marketingberatung, Facebook und Birnbaumkrankheiten erkennen und behandeln bis hin zu Exkursionen in vergleichbare Regionen. Bei Studienreisen in die Steiermark, die Normandie und zur Fränkischen Moststraße liegt der Schwerpunkt auf den Bereichen regionale Kooperation, Kulinarik, Genuss, regionale Produktentwicklung und regionale Vermarktungsschienen. Durch Fachgespräche vor Ort sollen neue, innovative Ideen, Strategien sowie Verarbeitungs- und Vermarktungsmethoden in die Moststraße geholt werden.

Weiters sollen Entwicklungspotenziale aufzeigt werden, um die Qualität innerhalb des jeweiligen Betriebes durch kontinuierliche Überprüfungen nachhaltig zu steigern. „Die geplanten Maßnahmen werden durch das Angebot diverser Seminaranbieter ergänzt und sind auf die regionalen Bedürfnisse der LEADER-Region Moststraße sowie deren touristischer Betriebe abgestimmt. Die Moststraße soll dadurch als wichtige Genuss- und Kulinarikregion in Österreich positioniert werden", sagt ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

 

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung