11.07.2013 | 14:14

Schon elf „Natur im Garten"-Gemeinden in Niederösterreich

Sobotka: Wir steigern dadurch die Lebensqualität für unsere Landsleute

Schon elf Gemeinden gehen in Niederösterreich einen nachhaltigen und ökologischen Weg in der Grünraumbewirtschaftung und pflegen ihre öffentlichen Grünräume ohne Gift, Kunstdünger und Torf nach den Kriterien der Aktion „Natur im Garten". Aus aktuellen Umfragen geht hervor, dass sich 85 Prozent der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher einen ökologisch gepflegten öffentlichen Grünraum wünschen. Entschließt sich eine Gemeinde für diesen naturnahen Weg der Grünraumpflege, kann sie dies werbewirksam für sich nutzen und sich als umweltbewusste „Natur im Garten"-Gemeinde präsentieren. Die besten Beispiele in Niederösterreich sind dafür Tulln, Krummnußbaum, Neumarkt an der Ybbs, Allentsteig, Pitten, Natschbach-Loipersbach, Enzesfeld-Lindabrunn, Artstetten, Absdorf, St. Anton an der Jeßnitz und Gablitz.

„Die ‚Natur im Garten‘-Gemeinden präsentieren nach außen hin die umweltfreundliche und nachhaltige Bewirtschaftungsweise ihrer Grünräume und steigern dadurch die Lebensqualität ihrer Einwohnerinnen und Einwohner", freut sich Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka.

Projekte zu naturnahen Gestaltungselementen im öffentlichen Grün werden durch eine „Natur im Garten"-Beratung entwickelt. Mit einem Gemeinderatsbeschluss zeigt die Kommune, dass sie den festen Willen hat, naturfreundliche und lebenswerte Grünräume zu schaffen. Im Vergleich zu herkömmlichen Bepflanzungen benötigt ein auf ökologische Bewirtschaftung ausgelegter Grünraum in der Regel weniger Pflege und kann dadurch in der Erhaltung Kosten sparen. Pflanzenvielfalt, dauerhafte Bepflanzung mit Stauden und Gehölzen, Bodenpflege und die Schaffung natürlicher Nischen können Pflegearbeiten wie Bewässerung, Unkraut jäten oder auch Pflanzenschutzmaßnahmen minimieren.

Nähere Informationen: „Natur im Garten", Christoph Reiter-Havlicek, Telefon 0676/848 79 07 18, e-mail christoph.reiter@naturimgarten.at, bzw. NÖ Gartentelefon 02742/743 33, e-mail gartentelefon@naturimgarten.at, http://www.naturimgarten.at/.

 

 

   

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung