TOPMELDUNG
04.06.2013 | 11:13

LH Pröll: Landesregierung beschloss 10 Mio. Euro finanzielle Unterstützung für Hochwasseropfer

„Wer schnell hilft, hilft doppelt"

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll beim Lokalaugenschein in Melk.
Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll beim Lokalaugenschein in Melk.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Auf Antrag von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat die NÖ Landesregierung in ihrer heutigen Sitzung die Bereitstellung von 10 Millionen Euro zur finanziellen Unterstützung für die Opfer des aktuellen Hochwassers in Niederösterreich beschlossen. Mit diesem „ersten Schritt" wolle man vorsorgen, dass man „so rasch als möglich", wenn die ersten Schäden erhoben sind, mit den ersten Auszahlungen beginnen könne, betonte Landeshauptmann Pröll dazu.

Für die Betroffenen solle dies ein „wichtiger Hoffnungsschimmer" sein: „Jeder und jede, der zu Schaden kommt, soll sehen und spüren: Wenn ein Schaden eintritt, stehen wir Gewehr bei Fuß. So wie wir das bei den letzten Hochwasserkatastrophen gemacht haben, wollen wir auch diesmal sofort die ersten Gelder auszahlen, denn wer schnell hilft, hilft doppelt", so der Landeshauptmann zum heutigen Beschluss der NÖ Landesregierung.

Seitens des Landes Niederösterreich wurde bei der Hypo NÖ Landesbank auch ein Spendenkonto für die Opfer des Hochwassers eingerichtet. Es lautet auf „Hochwasser 2013", die Kontonummer ist 04455 014455, die Bankleitzahl lautet 53000.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image