29.05.2013 | 14:49

TRIGOS-Preisträger 2013 ausgezeichnet

Bohuslav: Leisten wichtigen Beitrag zu nachhaltigerer Wirtschaft

Herwig Gruber von Kastner, Elisabeth Koppensteiner von GARTENleben, Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Martin Wenderoth von B.Braun Austria (vlnr) bei der Verleihung des TRIGOS-Preises 2013 in St. Pölten.
Herwig Gruber von Kastner, Elisabeth Koppensteiner von GARTENleben, Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Martin Wenderoth von B.Braun Austria (vlnr) bei der Verleihung des TRIGOS-Preises 2013 in St. Pölten.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

In der NV Arena in St. Pölten wurden gestern, 28. Mai, vor rund 200 Gästen aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik die Gewinner des TRIGOS Niederösterreich 2013 ausgezeichnet. Bei diesen Gewinnern handelt es sich um Kastner, B. Braun Austria GmbH und GARTENleben, ein Sonderpreis ging an die Gutding OG. „Ich gratuliere den Gewinnern des TRIGOS Niederösterreich 2013 ganz herzlich und bedanke mich für ihr herausragendes Engagement. Mit ihren CSR-Aktivitäten leisten sie einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Wirtschaft in Niederösterreich", sagte die Initiatorin des TRIGOS NÖ, Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Der TRIGOS prämiert alljährlich jene österreichischen Unternehmen, die soziale und ökologische Verantwortung (CSR) erfolgreich in ihre Unternehmenstätigkeit integriert haben. Der TRIGOS Niederösterreich, hinter dem eine breite Trägerschaft aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft steht, wurde heuer zum dritten Mal vergeben. Seit 2011 haben sich 100 NÖ Betriebe für ihr herausragendes CSR-Engagement beworben. Aus den 22 Einreichungen im heurigen Jahr wurden neun Unternehmen für den Preis nominiert, drei davon wurden in den Kategorien große, mittlere und kleine Unternehmen für ihr ganzheitliches CSR-Engagement geehrt. Zusätzlich wurde unter allen teilnehmenden Betrieben erstmals ein Sonderpreis für den „Besten CSR-Newcomer" vergeben.

In der Kategorie „Großunternehmen" gewann heuer die Kastner GroßhandelsgesmbH aus Zwettl. Das Waldviertler Familienunternehmen setzt sich für die Förderung der Nahversorgung im ländlichen Raum ebenso ein wie für den kontinuierlichen Ausbau des Bio-Sortiments. Als Zulieferer von Gastronomiebetrieben sowie als Kooperationspartner in Schulen fördert Kastner einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. Ökologisches Engagement zeigen die Errichtung energieautarker Standorte sowie eine CO2-neutrale Logistik. Eine eigene CSR-Arbeitsgruppe macht die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in ihrem privaten Umfeld mit dem Thema Nachhaltigkeit vertraut.

Der Sieg in der Kategorie „Mittelunternehmen" ging diesmal an die B. Braun Austria GmbH aus Maria Enzersdorf. Der Vorreiter in der Gesundheitsbranche beeindruckte vor allem durch sein gesellschaftliches Engagement, z.B. in Form von Corporate Volunteering. Hohe Maßstäbe setzt man auch im Bereich der Lehrlingsausbildung für Menschen mit speziellen Bedürfnissen. Darüber hinaus achtet das Unternehmen auf höchstmögliche Sicherheitsstandards ihrer Produkte. Mit innovativen Systemen ist der Ausstieg aus fossilen Energieformen gelungen, wodurch die Energiekosten deutlich gesenkt werden konnten.

Als Gewinner in der Kategorie „Kleinunternehmen" wurde gestern GARTENleben aus Zwettl bekannt gegeben. GARTENleben setzt auf naturnahes, biologisches Gärtnern und auf biologische Landwirtschaft. Man verzichtet auf Kunstdünger, alle Produkte sind in den natürlichen Kreislauf rückführbar. Die Rohstoffe werden aus dem regionalen Umfeld - und wenn möglich unter Einbindung sozialer Einrichtungen - bezogen. Der Beitritt zur Charta zur neuen Vereinbarkeit Eltern-Wirtschaft bestätigen den wertschätzenden Umgang mit der Belegschaft. Mit der Gemeinwohl-Zertifizierung sowie der Errichtung einer „Guten Tatenbank" entwickelt sich das Unternehmen kontinuierlich weiter.

Der NÖ-Sonderpreis für den „Besten CSR-Newcomer" wurde an die 2012 gegründete Gutding OG vergeben. Das junge Unternehmen bietet mit seinem Geschäftslokal in St. Pölten eine Plattform für nachhaltige Produkte. Die Produktkriterien umfassen biologischen Anbau, fairen Handel und Handarbeit ebenso wie die Recyclingfähigkeit, Regionalität und soziale Kriterien. Innovativ ist auch die Produktpalette: So gibt es Taschen aus Fahrradschläuchen, Duschgel in der Recyclingflasche oder Kinderkleidung aus Herrenhemden.

Auf Bundesebene wird 2013 der TRIGOS Österreich zum zehnten Mal vergeben. Aus knapp 200 Einreichungen werden am 3. Juni die Gewinner des 10. TRIGOS Österreich sowie in der EU-Kategorie „Beste Partnerschaft" die Sieger des ersten European CSR-Award der Europäischen Kommission bekannt gegeben.

Unterstützer des TRIGOS-Preises sind die Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien, die Niederösterreichische Versicherung und die Fachgruppe Unternehmensberatung und Informationstechnologie der Wirtschaftskammer NÖ, Kooperationspartner sind respACT und WIP- Wirtschaftsantrieb am Punkt, und Träger des Preises sind bdcg, Caritas, Diakonie, GLOBAL 2000, Industriellenvereinigung NÖ, Rotes Kreuz, SOS-Kinderdorf, Umweltdachverband, Wirtschaftskammer und Land Niederösterreich.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at bzw. http://www.trigos.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image