22.05.2013 | 11:25

NÖ Volksmusikwettbewerb in Leobendorf

150 Nachwuchstalente aus ganz Niederösterreich im Wettstreit

Am kommenden Freitag, 24., und Samstag, 25. Mai, kommt es in der Musikschule Leobendorf zu einem Treffen von 150 jungen Nachwuchsmusikantinnen und -musikanten aus ganz Niederösterreich, die in diesem Rahmen am NÖ Volksmusikwettbewerb teilnehmen. Der Wettbewerb, der am Freitag um 13 Uhr und am Samstag um 9.30 Uhr beginnt, sowie das jeweilige Preisträgerkonzert, das am Freitag um 19 Uhr und am Samstag um 16 Uhr auf dem Programm steht, sind für Publikum geöffnet.

Ziel des Wettbewerbs ist es, zum Singen, Musizieren und Tanzen zu motivieren und damit konkret die Volksmusik als Grundlage für das Musikschaffen zu fördern. Zur Teilnahme berechtigt sind Sängerinnen und Sänger bzw. Musikerinnen und Musiker aus niederösterreichischen Musikschulen bzw. aus Familienmusiken aus Niederösterreich, die solistisch oder in der Gruppe singen und/oder spielen. Für die Programmgestaltung soll vor allem Musiziergut aus Niederösterreich bzw. aus dem Osten Österreichs gewählt werden. Als Soloinstrumente zugelassen sind Akkordeon, Gitarre, Steirische Harmonika, diatonisches oder chromatisches Hackbrett, Zither, Harfe, Dudelsack, Drehleier, Maultrommel, Mundharmonika, Okarina uvm. Ensembles können sich aus zwei bis zwölf Mitwirkenden zusammensetzen und sollen in ihrer Zusammensetzung den üblichen Volksmusikbesetzungen entsprechen.

„Von der Volksmusik, vom gemeinsamen Singen und Musizieren, können wir das Hinhören und Eingehen auf die Mitspielenden sowie das aktive Mitgestalten lernen. Dies sind nicht nur wesentliche Aspekte beim Musizieren, sondern auch entscheidende Qualifikationen fürs Leben", so Dorli Draxler, Geschäftsführerin des Musikschulmanagements Niederösterreich über den Bewerb.

Von der Jury - heuer mit Dorli Draxler, Michaela Hahn, Christian Blahous, Helmut Gutleder, Toni Gmachl, Hans Pichler, Peter Kostner, Walter Burian, Gottfried Hartl, Else Schmidt und Martin Kiesenhofer - erhalten die Musikerinnen und Musiker wichtige Impulse für die weitere musikalische Arbeit. Den Höhepunkt und feierlichen Abschluss jedes Wettbewerbstages des NÖ Volksmusikwettbewerbs bildet das Preisträgerkonzert. Am Ende jedes Wettbewerbstages präsentieren die besten Musikschülerinnen und -schüler ihre Beiträge in einem gemeinsamen Konzert, in dessen Rahmen auch die Sonderpreise - Stipendien für die tanz&MUSIKwoche vom 7. bis zum 13. Juli dieses Jahres in der LFS Unterleiten in Hollenstein an der Ybbs - verliehen werden. 

Nähere Informationen: Musikschulmanagement Niederösterreich, Mag. Katharina Heger, Tel. 02742/906 66-6106, e-mail katharina.heger@musikschulmanagement.at, http://www.musikschulmanagement.at/.

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung