TOPMELDUNG
03.05.2013 | 09:27

„Ganz Niederösterreich wird Bühne" beim Theaterfest 2013

LH Pröll: „NÖ ist Bundesland mit unverwechselbarem kulturellen Profil"

Bei der Programmpräsentation für das Theaterfest Niederösterreich 2013: Maxi Blaha, Adi Hirschal, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Nina Hartmann (v.l.n.r.).
Bei der Programmpräsentation für das Theaterfest Niederösterreich 2013: Maxi Blaha, Adi Hirschal, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Nina Hartmann (v.l.n.r.).© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Insgesamt 21 Festspielorte des Theaterfestes Niederösterreich präsentieren auch im Sommer 2013 wieder Oper, Schauspiel, Musical und Operette auf höchstem Niveau. Von 16. Juni bis 7. September dieses Jahres heißt es dabei wieder „ganz Niederösterreich wird Bühne". Am gestrigen Donnerstag, 2. Mai, fand in Wien die Programmpräsentation statt.

„Dort, wo eine abwechslungsreiche Kulturszenerie zu Hause ist, dort ist die Gesellschaft lebendig. Und dort, wo man sich mit den Dingen auseinander setzt, gibt es auch innovative Kraft", betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Zuge der Programmpräsentation. Das Theaterfest Niederösterreich habe wesentlich dazu beigetragen, dass Niederösterreich ein Bundesland „mit einem unverwechselbaren kulturellen Profil" geworden sei, so Pröll. Darüber hinaus sei die Kulturszenerie auch ein wesentlicher Standortfaktor, betonte der Landeshauptmann neben der immateriellen auch die materielle Facette der Kultur: „Der Kulturtourismus bringt pro Jahr rund 200 Millionen Euro ins Land und sichert damit Arbeitsplätze."

Für Werner Auer, dem Vorsitzenden des Theaterfestes Niederösterreich, steht fest: „Es zahlt sich wirklich aus, den Sommer mit dem Theater in Niederösterreich zu verbringen."

Die 21 Spielorte des Theaterfestes 2013 sind: der Musicalsommer Amstetten, der Filmhof Wein4tel Asparn/Zaya, die Bühne Baden, das Stadttheater Berndorf, das Opern Air Gars am Kamp, die Festspiele Gutenstein, der Theatersommer Haag, die Oper Klosterneuburg, die Schlossfestspiele Langenlois, der Kultursommer Laxenburg, das Herrenseetheater Litschau, die Sommerspiele Melk, das Theater im Bunker Mödling, die Sommerspiele Perchtoldsdorf, der Thalhof Reichenau, das Festival Retz, Shakespeare auf der Rosenburg, die Nestroyspiele Schwechat, die Felsenbühne Staatz, die Festspiele Stockerau und die Wachaufestspiele Weißenkirchen

Tickets für alle Spielorte des Theaterfestes Niederösterreich sind unter der gemeinsamen Ticket-Line 01/96096-111 erhältlich. Die Broschüre mit allen Informationen kann man kostenlos unter http://www.theaterfest-noe.at/ bestellen.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image