29.04.2013 | 09:27

Eröffnung des sanierten Florian Berndl Bades in Bisamberg

Pröll: Wellnessoase ersten Ranges

Bgm. Christian Gepp, Bgm. NR Dorothea Schittenhelm und LH Dr. Erwin Pröll (v.l.n.r.) bei der Eröffnung des sanierten Florian Berndl Bades.
Bgm. Christian Gepp, Bgm. NR Dorothea Schittenhelm und LH Dr. Erwin Pröll (v.l.n.r.) bei der Eröffnung des sanierten Florian Berndl Bades.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

In Bisamberg nahm Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Samstag, 27. April, die Eröffnung des generalsanierten und von den Gemeinden Bisamberg und Korneuburg gemeinsam betriebenen Florian Berndl Bads vor.

„Ich gratuliere zu dieser Wellnessoase ersten Ranges, das die Bevölkerung hier unmittelbar um sich hat. Und ich gratuliere zu der Entscheidung, dieses Bad hier nicht abzureißen, denn durch das Renovieren an diesem Ort konnte ein Stück Vergangenheit in die Zukunft hinein gerettet werden; ein neues Bad hätte die Atmosphäre des Berndl Bades nicht erschaffen. Zudem ist dieses Bad ein Signal für die gute Zusammenarbeit über Gemeindegrenzen hinweg und auch für die Zusammenarbeit zwischen Gemeinden und dem Land. Und es ist ein Signal dafür, dass wir versuchen, in Niederösterreich sportliche Betätigung möglich zu machen", sagte Landeshauptmann Pröll im Rahmen der Eröffnung und betonte auch, dass es gerade in den Gemeinden am Rande Wiens darum gehe, die eigenständige Entwicklung und das Selbstbewusstsein Niederösterreichs aufzuzeigen.

Der Bürgermeister von Korneuburg, Christian Gepp, MSc, sprach im Zusammenhang mit der Sanierung des Bades von einer „sehr guten Entscheidung der Verantwortlichen" und lobte das Florian Berndl Bad als „gute Freizeiteinrichtung für alle". Die Bürgermeisterin von Bisamberg, Nationalratsabgeordnete Dorothea Schittenhelm, informierte über den Ablauf des Projektes: „Die reine Bauzeit hat acht Monate betragen, das Finanzierungsvolumen betrug 9,4 Millionen Euro."

Im Zuge der Sanierung des Bades wurden diverse Erweiterungen, insbesondere für Kinder und Familien, geschaffen. Unter anderem gibt es jetzt Rutschen, ein neues Kinderbecken im Innenbereich, einen Beachvolleyball- und einen Fußballplatz, oder auch einen neuen Kinderspielplatz. Der Wellness- und Saunabereich wurde vergrößert.

Nähere Informationen: Marktgemeinde Bisamberg, Telefon 02262/62000-22, e-mail bisamberg@bisamberg.at.   

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image