15.04.2013 | 09:32

Umbau des „Eybl-Büroturms" abgeschlossen

Bohuslav: Investitionen zahlen sich aus - schon zwei neue Mieter

ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, Stadtrat Ing. Erwin Krammer, MAS, Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav, der Kremser Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, Peter Kiss, CEO Metrans und Biotechnologiezentrum Krems GmbH Geschäftsführer sowie ecoplus Prokurist Mag. Gerhard Schmid (vlnr) beim Festakt zur Fertigstellung des \"BTZ Bürogebäudes Krems\".
ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, Stadtrat Ing. Erwin Krammer, MAS, Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav, der Kremser Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, Peter Kiss, CEO Metrans und Biotechnologiezentrum Krems GmbH Geschäftsführer sowie ecoplus Prokurist Mag. Gerhard Schmid (vlnr) beim Festakt zur Fertigstellung des \"BTZ Bürogebäudes Krems\".© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Zu Beginn des Jahres 2012 hat ecoplus den Umbau des ehemaligen „Eybl-Büroturms" gestartet. Der Gebäudekomplex wurde dabei in kleine, etwa 30 Quadratmeter große Einheiten umgebaut, gleichzeitig stand eine umfassende thermische Sanierung des aus den 1980er-Jahren stammenden Gebäudes auf dem Programm - es wurden neue Fenster eingebaut, eine neue Fassade mit Wärmeschutz geschaffen, und sämtliche Büros wurden mit Klimaanlagen ausgestattet. Zudem wurde das Haus in „BTZ Bürogebäude Krems" umbenannt. Nun konnte der Umbau, in den ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, etwa 1,7 Millionen Euro investiert hat, abgeschlossen werden. „Diese Investitionen zahlen sich aus: Schon jetzt können wir zwei neue Mieter, die zwölf Personen beschäftigen, begrüßen", hielt Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav vor kurzem beim Festakt zur Fertigstellung des Bürogebäudes fest.

Mit dem Tochterunternehmen der Hamburger Hafen und Logistik AG, der Firma Metrans, sind elf Arbeitsplätze in Krems geschaffen worden. Außerdem zieht mit Transporte Heribert Cudy ein Einzelunternehmen in das BTZ Gebäude. Mit den beiden Mietern sind bereits 25 Prozent der vermietbaren Fläche - ca. 1.320 Quadratmeter - in Verwendung. Aufgrund der laufenden Anfragen nach Büroflächen strebt die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich bis Jahresende eine Auslastung von 50 bis 60 Prozent an.

Seit dem Start des Technopolprogramms im Jahr 2004 wurden in Krems, dem Technopol für medizinische Biotechnologie, 60 Projekte mit einem Volumen von 29,05 Millionen Euro umgesetzt. „Insgesamt arbeiten am Technopol Krems etwa 230 Personen, davon insgesamt ca. 105 Forscherinnen und Forscher", so Bohuslav.

Nähere Informationen: ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image