15.03.2013 | 10:33

Verein „0>Handicap" erhält 1,4 Millionen Euro

LR Schwarz: Fördern die Integration am Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderung

Für den Verein „0>Handicap" hat das Land Niederösterreich kürzlich eine Förderung in der Höhe von rund 1,4 Millionen Euro beschlossen. Die zuständige Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz zeigt sich in diesem Zusammenhang erfreut über dieses klare Bekenntnis, Menschen mit Behinderungen im Rahmen ihrer Möglichkeiten und Fähigkeiten in die Arbeitswelt zu integrieren. „Allein im Jahr 2012 konnten wir so 49 Menschen mit Behinderungen eine Chance auf ein Arbeitsverhältnis geben. Insgesamt 28 Menschen wurden im vergangenen Jahr in ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis übernommen", zieht Schwarz eine positive Bilanz.

Seit dem Jahr 2001 bemüht sich der Verein „0>Handicap" um die Eingliederung von Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt. Voraussetzung für eine Teilnahme an den Projekten ist ein Grad der Behinderung von mindesten 50 Prozent und die Meldung beim AMS Niederösterreich als arbeitslos oder arbeitssuchend. Dabei werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 12 und 36 Monate befristet beim Verein angestellt und an öffentliche Einrichtungen, Vereine und Betriebe in der freien Wirtschaft überlassen. Während der gesamten Projektdauer erfolgt eine sozialpädagogische Betreuung.

Landesrätin Schwarz erklärt dazu: „Gerade für Menschen mit Behinderungen schafft ein Beschäftigungsverhältnis die Basis für ein selbstbestimmtes Leben. Überdies schafft Arbeit auch ein intaktes soziales Umfeld, sodass wir den betroffenen Menschen auf diese Weise Zukunft und Lebensmut geben können."

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Marion Gabler-Söllner, Telefon 02742/9005-12655, e-mail marion.gabler-soellner@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung