04.03.2013 | 13:38

Theater, Tanz, Kabarett, Buchpräsentationen, Lesungen und mehr

Vom „Fiebermonolog" bis „Endlich Frühling"

Im Arbeiterkammersaal in Mödling ist am Mittwoch, 6. März, Andreas Vitasek mit seinem Kabarettprogramm „39,2° - Ein Fiebermonolog" zu Gast; Beginn ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Mödlinger Infoservice unter 02236/267 27.

Das Haus der Regionen in Krems/Stein lädt am Mittwoch, 6. März, zu „Heimaten reloaded": Im Rahmen dieses „Vortrags am Kamin" skizziert der Ethnologe Konrad Köstlin Geschichte, Lesarten und Wandlungen des Heimatbegriffs. Am Mittwoch, 13. März, folgt ein weiteres „Kremser Kamingespräch", bei dem Mag. Amani Abuzahra, Dozentin für Philosophie und Interkulturelle Pädagogik sowie Integrationsbeauftragte der Islamischen Glaubensgemeinschaft, unter dem Titel „Heimat.Orte" mit Dr. Franz Eckert, Diakon der Basilika Klein-Mariazell, über den Begriff Heimat diskutiert. Der Eintritt ist jeweils frei; nähere Informationen und Anmeldungen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23 und http://www.volkskultureuropa.org/.

Am Donnerstag, 7. März, wird ab 19 Uhr im Kunstraum Niederösterreich im Palais NÖ in Wien das Buch „Body Memory" von Agnes Janich vorgestellt. Die Arbeiten der 1985 in Polen geborenen Künstlerin befassen sich mit Erinnerung, Gewalt sowie Identität und hinterfragen menschliche Beziehungen durch das Zurschaustellen menschlichen Fehlverhaltens. Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung/Abteilung Kunst und Kultur - Kunst im öffentlichen Raum unter 02742/9005-13245, Katrina Petter, e-mail katrina.petter@noel.gv.at und http://www.publicart.at/ bzw. http://www.kunstraum.net/.

Ebenfalls am Donnerstag, 7. März, widmet sich Andrea Händler ab 20 Uhr in der Bühne Mayer in Mödling in ihrem Kabarettprogramm „Naturtrüb" den Themen Gesundheitswahn und Existenzpanik. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und http://www.mautwirtshaus.at/.

Im VAZ St. Pölten macht am Donnerstag, 7. März, der Circus der Sinne mit „Umlingo" - der neuen „Mama Africa" Show über die positive Kraft der Musik, den Zauber der Schönheit und die wunderbare Macht des Lachens - Station. Beginn ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und http://www.vaz.at/.

Am Donnerstag, 7. März, sprechen und lesen auch im Literaturhaus NÖ in Krems/Stein der junge polnische Autor Daniel Odija, sein Übersetzer Martin Pollack und Josef Haslinger im Rahmen der Reihe „Transflair" über „Im toten Winkel der Geschichte". Am Dienstag, 12., und Mittwoch, 13. März, folgt „Riots im gläsernen Käfig" zum Thema „Literatur im Fokus der Bewegung. Unsichtbare Ströme, flexible Identitäten". Musikalisch begleitet von Mieze Medusa & Tenderboy bzw. Yasmo, lesen dabei Urs Mannhart, Sylwia Chutnik, Stefan Abermann und Ekaterina Heider (12. März) sowie Dorothee Elmiger, Fabian Faltin und Monika Kompaníková (13. März). Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84, e-mail ulnoe@ulnoe.at und http://www.ulnoe.at/.

Erzähltheater von und mit Birgit Lehner unter dem Titel „Wo die wilden Weiber wohnen" steht anlässlich des Internationalen Frauentages am Freitag, 8. März, ab 20 Uhr im Salzstadl in Krems/Stein auf dem Programm. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen beim Salzstadl unter 02732/703 12, e-mail office@salzstadl.at und http://www.salzstadl.at/.

Am Freitag, 8. März, entführt Alex Kristan ab 20 Uhr im Gemeindesaal von Langenrohr in seinem ersten Soloprogramm „Jetlag für Anfänger" in ferne Länder und lässt dabei verschiedene Urlaubstypen und Prominente aufeinander treffen. Nähere Informationen und Karten unter 0699/11 72 32 48, Martina Müllner, e-mail ticketshop@mvmfm.at und http://www.tullnerfelder-kulturverein.at/.

Das TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, spielt am Freitag, 8., und Samstag, 9. März, jeweils ab 20 Uhr bzw. am Sonntag, 10. März, ab 17 Uhr „Der nächste Morgen kommt bestimmt (Came the Dawn)", eine typisch englische Komödie von Michael Brett. Die nächste Premiere ist dann die Komödie „Männer und andere Irrtümer" von Michéle Bernier und Marie Pascale Osterrieth, die am Freitag, 15., und Dienstag, 19. März, jeweils ab 20 Uhr bzw. am Sonntag, 17. März, ab 17 Uhr zu sehen ist. Im Stadtsaal von Waidhofen an der Thaya indes zeigt der Ballett- und Tanzverein Badura-Kühtreiber an den Samstagen 9. und 16. März jeweils ab 18 Uhr „Die Puppenfee-Verschwörung". Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten gastieren am Freitag, 8. März, die beiden Comedy Hirten Peter Moizi und Christian Schwab mit ihrem neuen Programm „Von New York bis Nest". Am Freitag, 15. März, präsentiert dann Gerald Fleischhacker seine kabarettistische „Feinkost", ehe Wolfgang Böck und Harri Stojka am Samstag, 16. März, „Satire & Jazz" verbinden. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

In der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk bringt Bernhard Ludwig am Freitag, 8. März, „Anleitung zum lustvoll Leben: Kung Fu" auf die Bühne. Am Mittwoch, 13. März, zeigen Dirk Stermann und Christoph Grissemann ihr neues Programm „Stermann". Am Samstag, 16. März, ist dann die Schaubühne Wien mit der Dramatisierung von Alfred Hitchcocks „Die 39 Stufen" zu Gast in Melk. Nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60 und http://www.kultur-melk.at/.

In der Theaterwerkstatt des Landestheaters Niederösterreich in St. Pölten feiert am Samstag, 9. März, ab 19.30 die Uraufführung von „Stella entscheidet sich (endlich)" von Stephan Lack nach Johann Wolfgang von Goethe Premiere. Zu sehen ist die moderne „Stella"-Variante in der Regie von Barbara Nowotny weiters am 12., 14., 15. und 23. März sowie 10. April jeweils ab 19.30 Uhr. Am Mittwoch, 13. März, lesen dann Michael Maertens und Toni Slama ab 19.30 Uhr unter dem Titel „Der beste Ehemann von allen" Texte von Ephraim Kishon und Friedrich Torberg. Die nächste Premiere gibt es am Samstag, 16. März, wenn sich Regisseur Philipp Hauß und die Protagonisten Franziska Hackl, Moritz Vierboom u. a. mit „Mamma Medea" von Tom Lanoye einer modernen Übertragung des klassischen Stoffes widmen; Beginn ist um 19.30 Uhr. Folgetermine dieser österreichischen Erstaufführung: 20. März sowie 5., 11. und 12. April, jeweils ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net und http://www.landestheater.net/.

Im Festspielhaus St. Pölten präsentiert der irische Choreograf Michael Keegan-Dolan gemeinsam mit dem Folk-Rock-Musiker Liam Ó Maonlaí am Samstag, 9. März, ab 19.30 Uhr im Großen Saal die Österreich-Premiere von „Rian". Am Freitag, 15., und Sonntag, 17. März, kommt dann Artist-in-Residence Grayson Millwood mit der Uraufführung seines neuen Familienstücks „Die Freckles", in dem sich alles um das Thema Freundschaft dreht, in die Box; Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Im Theater Forum Schwechat feiert am Mittwoch, 13. März, ab 20 Uhr „Humberrie" von Ronald Rudoll Premiere (Regie: Evelyn Fröhlich). Zu sehen ist die Öko-Liebes-Komödie zwischen einer Mittvierzigerin und einer genmanipulierten Mischung aus  Beere und Mann danach am 14., 15., 16., 20., 21. und 22. März sowie 3., 4. und 5. April, jeweils ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Am Donnerstag, 14. März, wird ab 19.30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses von Waidhofen an der Ybbs ein „Havel-Abend" veranstaltet. Peter Klaus und Thomas Franz- Riegler begeben sich dabei zusammen mit der Musikerin Michaela Fürnschlief auf die literarischen Spuren dieser Jahrhundertpersönlichkeit. Nähere Informationen beim Tourismusbüro Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511-255.

Ebenfalls am Donnerstag, 14. März, lädt die Bühne Baden ab 19.30 Uhr zu einem „Sing Along" des Singspiels „Im weißen Rössl" von Ralph Benatzky, Hans Müller und Erik Charell (Regie: Robert Herzl, musikalische Leitung: Franz Josef Breznik); das schrägste, witzigste Kostüm wird prämiert. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Am Donnerstag, 14. März, präsentiert auch Elli Colditz ab 20 Uhr in der Stadtgalerie Mödling ihr Kabarettprogramm „Dirty Thirty - Hilfe ich bin 30!" über die Notlagen der „gesellschaftlichen Randgruppe" der Menschen über 30. Nähere Informationen unter 0660/823 40 10, e-mail karten@diestadtgalerie.at und http://www.diestadtgalerie.at/.

Im Stadttheater Mödling wiederum feiert am Donnerstag, 14. März, ab 19.30 Uhr Thomas Bernhards „Der Theatermacher" Premiere. In Szene gesetzt hat des alternden Staatsschauspielers Bruscons Versuche, auf der schäbigen Bühne des Dorfwirtshauses von Utzbach sein Stück „Das Rad der Geschichte" aufzuführen, Peter M. Preissler. Folgetermine: 15. und 16., 19., 21. bis 23. sowie 28. März jeweils ab 19.30 Uhr bzw. 17. März ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, http://www.stadttheatermoedling.at/ und http://www.theaterzumfuerchten.at/.

Im Kulturhaus Wagram zeigen die Eleven und Absolventen des Ballettkonservatoriums St. Pölten am Donnerstag, 14. März, ihre Arbeit aus dem Training. Am Freitag, 15. März, folgt das Ballett „Wiener Bon Bon", eine Walzerromanze zwischen einer Blumenverkäuferin und einem jungen Major. Beginn ist jeweils um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Verein Ballett St. Pölten unter 02742/23 00 00, e-mail st.poelten@ballett.cc und http://www.ballett.cc/.

Im Stadttheater Wiener Neustadt bringen die Johann Strauß Gesellschaft Wien und das Klassische Ensemble Wien am Freitag, 15. März, ab 19.30 Uhr die Operette „Waldmeister" von Johann Strauß zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21 bzw. 02622/373-910 und e-mail kulturamt@wiener-neustadt.at.

Im Stift Göttweig wird am Freitag, 15. März, ab 19 Uhr das Buch „Ein himmlisches Chaos. Satiren um die verrücktesten Familienfest" von Katharina Grabner-Hayden präsentiert. Nähere Informationen beim Stift Göttweig unter 02732/855 81-231, e-mail tourismus@stiftgoettweig.at und http://www.stiftgoettweig.at/.

Im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn feiert Reinhard Nowak am Samstag, 16. März, „Juchuu! 30 Jahre Nowak"; das Kabarettprogramm beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Schließlich liest Evelyne Tunke am Sonntag, 17. März, ab 16 Uhr im Café Grande in Mödling unter dem Motto „Endlich Frühling" aus ihren Werken. Nähere Informationen bei der Kulturhotline Mödling unter 0664/152 52 10, e-mail kultur@moedling.at und http://www.moedling.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung