TOPMELDUNG
14.12.2012 | 00:37

Sehr hohe Zufriedenheit der Niederösterreicher mit der Landesverwaltung

Seif, Bretschneider, Freiler: „Sensationeller Wert" von 88 Prozent

Präsentierten neue Imageanalyse zur NÖ Landesverwaltung: Der Obmann der Landespersonalvertretung Dr. Hans Freiler, Landesamtsdirektor Dr. Werner Seif und Marktforscher Dr. Rudolf Bretschneider (v. l. n. r.
Präsentierten neue Imageanalyse zur NÖ Landesverwaltung: Der Obmann der Landespersonalvertretung Dr. Hans Freiler, Landesamtsdirektor Dr. Werner Seif und Marktforscher Dr. Rudolf Bretschneider (v. l. n. r.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

88 Prozent der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher geben an, mit der Arbeit der niederösterreichischen Landesverwaltung zufrieden zu sein. Dieses Ergebnis brachte eine neue Studie, die am heutigen Freitag, 14. Dezember, von Landesamtsdirektor Dr. Werner Seif, dem Marktforscher Dr. Rudolf Bretschneider und Landespersonalvertreter Dr. Hans Freiler präsentiert wurde.

„Diese Art der Imageanalyse wird seit 1988 regelmäßig durchgeführt. Insgesamt verzeichnet die niederösterreichische Landesverwaltung pro Jahr rund 3,5 Millionen Bürgerkontakte", informierte Landesamtsdirektor Seif. Die Imageanalyse sei auch ein „wichtiges Managementinstrument", informierte der Landesamtsdirektor etwa über die Einführung der Bürgerbüros im Jahr 2002.

Über die konkreten Ergebnisse der Imageanalyse berichtete der anerkannte Markt- und Meinungsforscher Rudolf Bretschneider. So liege die allgemeine Zufriedenheit mit der Landesverwaltung bei 88 Prozent, das sei „ein sensationeller Wert", so Bretschneider. Die Zufriedenheit mit dem Service in den Bürgerbüros liege bei 98 Prozent. „Solche Resultate sieht man selten", so Bretschneider dazu. Mit dem Tempo der Landesverwaltung zeigten sich 90 Prozent der Befragten zufrieden, in dieser Rubrik habe es im Vergleich zum Vorjahr laut Bretschneider sogar einen „drastischen Anstieg" von 82 auf 90 Prozent gegeben.

Die Frage, wie oft sie mit den Einrichtungen der NÖ Landesverwaltung im engeren Sinn - also etwa mit Bezirkshauptmannschaften, Bürgerbüros oder dem Amt - zu tun haben, beantworteten 15 Prozent der Befragten mit „eher häufig", 34 Prozent mit „gelegentlich". 2002 antworten nur 5 Prozent mit „eher häufig", die Werte von „eher selten" und „nie" sind stark zurückgegangen, Bretschneider dazu: „Die persönliche Kontaktaufnahme hat in den letzten zehn Jahren stark zugenommen." Was die Bearbeitung der Anliegen betrifft, zeigten sich 87 Prozent der Befragten zufrieden. Auch hier zeige sich laut Bretschneider seit 1988 eine positive Entwicklung.

Weitere Ergebnisse der Befragung: 93 Prozent loben die Richtigkeit der Auskünfte, 92 Prozent die Freundlichkeit der Mitarbeiter und 91 Prozent die „gute Beratung". 91 Prozent freuten sich über „verständliche, klare Informationen" und 88 Prozent über die „rasche Erledigung" sowie 86 Prozent über „einfache und unkomplizierte Abwicklung". Das Internetangebot des Landes ist 48 Prozent bekannt, 22 Prozent bewerten es als „sehr gut", 66 Prozent mit „gut bis mittel".

„Das Ergebnis, das Dr. Bretschneider präsentiert hat, spricht für sich, denn die Leistungsfähigkeit des Landesdienstes kommt hier klar zum Ausdruck", sagte der Obmann der Personalvertretung Dr. Hans Freiler. Die „permanente Verwaltungsreform" des Landes sowie die hohe Qualität der Aus- und Weiterbildung trage hier Früchte, so Freiler.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image