TOPMELDUNG
10.12.2012 | 13:19

Pausenfilm zum Neujahrskonzert 2013 spielt in Niederösterreich

LH Pröll: „Enormer Imagegewinn für das Land"

Der Kaufmännische Direktor des ORF Mag. Richard Grasl, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und Alexander Steinberger von den Wiener Philharmonikern präsentierten im ORF-Zentrum in Wien den Pausenfilm zum Neujahrskonzert 2013.
Der Kaufmännische Direktor des ORF Mag. Richard Grasl, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und Alexander Steinberger von den Wiener Philharmonikern präsentierten im ORF-Zentrum in Wien den Pausenfilm zum Neujahrskonzert 2013.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

An die 50 Millionen Fernsehzuschauer in rund 80 Ländern dieser Welt werden am 1. Jänner 2013 das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker mitverfolgen. Ebenso traditionsreich wie das Konzert ist auch der Pausenfilm, der diesmal zu den schönsten Schauplätzen Niederösterreichs führen wird. „Das Bundesland Niederösterreich erwartet sich davon einen enormen Imagegewinn für das Land", sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am heutigen Montag, 10. Dezember, im Zuge einer gemeinsamen Pressekonferenz mit ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz, dem Kaufmännischen Direktor des ORF Mag. Richard Grasl, ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl und dem Vizevorstand der Wiener Philharmoniker, Alexander Steinberger.

Die Kooperation mit dem ORF zur Produktion dieses Films wertete der Landeshauptmann auch als „Anerkennung für die kulturelle Entwicklung unseres Landes". In den vergangenen Jahren seien rund 300 Millionen Euro in die kulturelle Infrastruktur in Niederösterreich investiert und rund 60 Kulturbauten neu errichtet worden, so Pröll. Niederösterreich biete sich mehr und mehr auch als Filmkulisse an, betonte der Landeshauptmann: „Seit dem Jahr 2005 sind seitens des Landes 415 Filme gefördert worden. Der Film ist eine Trägerrakete für die touristische Entwicklung Niederösterreichs".

Generaldirektor Wrabetz bezeichnete das Neujahrskonzert als „eines der größten Fernsehereignisse", das heuer „in so vielen Ländern wie noch nie" ausgestrahlt werde. Das Konzert sei eine „Visitenkarte Österreichs", es sei „eigentlich kein Pausenfilm" sondern „der Film zum Neujahrskonzert".

„Für uns ist es wichtig, dass wir weltweit Hochglanzqualität liefern können"; sagte der Kaufmännische Direktor Grasl: „Darum ist für uns die Kooperation mit dem Land Niederösterreich von besonderer Bedeutung."

Der rund 24 Minuten lange Film steht unter dem Motto „Honeymoon" und begleitet ein junges Paar auf seiner Hochzeitsreise an die schönsten Orte Niederösterreichs, wie zum Beispiel zu einem Konzert in Grafenegg, zur Spanischen Hofreitschule am Heldenberg oder einem barocken Kostümfest in Schloss Hof. Auch die vielfältige Landschaft Niederösterreichs wird ins Bild gerückt, so etwa die Raxalpe und das Marchfeld bis hin zur Wachau oder den Lunzer See. Musikalisch begleitet wird das Paar dabei von Mitgliedern der Wiener Philharmoniker. Der Film unter der Regie von Patrick Pleisnitzer entstand als Koproduktion der Wiener Philharmoniker und des ORF und wurde von der Felix Breisach Medienwerkstatt mit Unterstützung des Landes Niederösterreich hergestellt. Ausstrahlungstermin ist der 1. Jänner 2013 um ca. 11.50 Uhr in der Pause des Neujahrskonzertes. Eine Wiederholung steht am 6. Jänner im Rahmen der „matinee" um 9.30 Uhr in ORF 2 auf dem Programm.

  

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image