06.12.2012 | 14:48

Zukunft des Skigebiets Königsberglifte Hollenstein gesichert

Bohuslav: Neue Betreibergruppe übernimmt die Liftanlagen

Die Weiterführung des Skigebiets Königsberglifte Hollenstein ist gesichert: Eine regionale Betreibergruppe plant, die Liftanlagen vom bisherigen Besitzer zu übernehmen und möchte die seit den 1960er Jahren bestehenden Anlagen weiterhin als optimales Familienskigebiet positionieren. Im Zuge der Neuübernahme plant die  Betreibergruppe unter anderem die Erneuerung des Beschilderungs-Leitsystems, Instandsetzungsarbeiten an den Anlagen sowie die Erneuerung des Kartensystems. Insgesamt sind dafür 357.670 Euro veranschlagt. Das Land Niederösterreich plant, dieses Projekt aus Mitteln der Regionalförderung zu unterstützen.

„Der Bergtourismus wurde als fixe Größe in der Tourismusstrategie des Landes Niederösterreich festgeschrieben. Ziel ist die gemeinsame Weiterentwicklung der Standorte. Neben unserer eigenen Beteiligungsgesellschaft unterstützen wir weiterhin jene Gebiete, die nicht in der Gesellschaft integriert sind nach den festgeschriebenen Fördervoraussetzungen. Die geplanten Investitionen im Skigebiet Königsberglifte Hollenstein erfüllen diese Kriterien", erklärt dazu Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

In den letzten sieben Jahren verzeichneten die Königsberglifte Hollenstein im Durchschnitt 15.000 bis 20.000 Gäste pro Jahr. Mit 26 Hektar Pistenfläche, fünf Schleppliften und einem Kinderseillift ist das Skigebiet für den regionalen Tourismus ein wesentlicher Faktor und sichert Arbeitsplätze vor Ort.

Der neue Geschäftsführer Herbert Zebenholzer sagte: „Wir wollen die Königsberglifte Hollenstein in Zukunft noch stärker als regionales, preiswertes Familienskigebiet positionieren. Dabei suchen wir gezielt die Kooperation mit örtlichen Vereinen, Firmen und Schulen. Geplant ist auch eine Erweiterung des Sommerangebots, wie beispielsweise die Errichtung von Mountainbike-Strecken".

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung