29.11.2012 | 11:45

LR Wilfing stellt neue Online-Bildungsdatenbank vor

„Alle Bildungsangebote auf einer Homepage"

Gemeindevertreterverbandspräsident Alfred Riedl, F.E.N.-Geschäftsführerin Mag. Manuela Gsell und LR Mag. Karl Wilfing (vlnr) stellten heute, 29. November, in St. Pölten die neue Online-Bildungsdatenbank vor.
Gemeindevertreterverbandspräsident Alfred Riedl, F.E.N.-Geschäftsführerin Mag. Manuela Gsell und LR Mag. Karl Wilfing (vlnr) stellten heute, 29. November, in St. Pölten die neue Online-Bildungsdatenbank vor.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

In St. Pölten stellten Bildungs-Landesrat Mag. Karl Wilfing und LAbg. Alfred Riedl in seiner Position als Gemeindevertreterverbandspräsident der Volkspartei Niederösterreich heute, Donnerstag, 29. November, die neu geschaffene und kürzlich in Betrieb genommene Online-Datenbank http://www.lernende-gemeinde.at/ sowie weitere Neuerungen im Zusammenhang mit der niederösterreichischen Bildungslandschaft vor.

„Schon Benjamin Franklin hat gesagt, dass Investitionen in Bildung und Wissen die reichsten Zinsen bringen. So denken wir in Niederösterreich ständig über die Verbesserung des Zugangs zu Bildung nach. Es wurden in der Vergangenheit bereits die Lernenden Regionen installiert, die die jeweilige Region attraktiver und interessanter machen, und es gibt etwa auch das Forum Erwachsenenbildung, über das wir Bildung zu den Menschen bringen wollen. Als neues Angebot haben wir eine Bildungsdatenbank entwickelt, auf der unter http://www.lernende-gemeinde.at/ sämtliche Bildungs- und Berufsberatungsangebote sowie Kurse aufgerufen werden können, es finden sich damit alle Bildungsangebote auf einer Homepage. Das lebensbegleitende Lernen wird so bewusst in den Mittelpunkt gerückt", erklärte Wilfing im Rahmen der Pressekonferenz. Die neue Datenbank ermögliche, so Wilfing weiter, eine unkomplizierte Suche, die Daten müssten von den jeweiligen Bildungsanbietern nur einmal eingegeben werden und es bestehe zudem für Printmedien die technische Möglichkeit, diese Daten und Informationen punktgenau in ihre Blätter zu übernehmen. „Wir haben mit dieser Datenbank ein Angebot, das es sonst noch in keinem Bundesland gibt, es sind hier alle Angebote auf einen Blick abrufbar", so Wilfing abschließend. Aktuell gibt es auf der vor wenigen Wochen in Betrieb genommenen Online-Bildungsdatenbank bereits 22.000 Angebote.

Abgesehen von der neu geschaffenen Datenbank wurde im Rahmen der Pressekonferenz noch auf die kürzlich im NÖ Landtag behandelte Einführung von eigenen Bildungsgemeinderäten in allen Gemeinden Niederösterreichs ab Jänner 2013 eingegangen. Die „Servicierung" dieser Gemeinderäte solle, wie Wilfing ausführte, künftig ebenfalls über das Forum Erwachsenenbildung (F.E.N.) bzw. über die hier enthaltenen Teilorganisationen NÖ Bildungs- und Heimatwerk und Regionalverband noe-mitte erfolgen. LAbg. Riedl hielt hierzu fest: „Den Bildungsgemeinderäten und Bildungsbeauftragten soll hier zur Hand gegangen werden, wobei das Besondere die Vernetzung ist - es gibt schöne und gute Angebote in den Gemeinden und es muss nicht überall das Rad neu erfunden werden."

Nähere Informationen: Büro LR Wilfing, Florian Liehr, Telefon 02742/9005-12324, e-mail florian.liehr@noel.gv.at, bzw. Forum Erwachsenenbildung, Birgit Hinterhofer, Telefon 02742/9005-17990, http://www.fen.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image