TOPMELDUNG
12.11.2012 | 07:53

LH Pröll überreichte Kulturpreise des Landes NÖ

"Wo abwechslungsreiche Kulturszenerie vorhanden ist, dort ist auch Innovationskraft vorhanden"

LH Dr. Erwin Pröll mit den Würdigungspreisträgern.
LH Dr. Erwin Pröll mit den Würdigungspreisträgern.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Im Rahmen einer großen Gala im Festspielhaus in St. Pölten wurden am vergangenen Freitag, 9. November, die Kulturpreise des Landes Niederösterreich überreicht. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hob dabei im Gespräch mit der Moderatorin der Kulturpreisgala, Mag. Christiane Teschl-Hofmeister, das kulturfreundliche Klima in Niederösterreich hervor: "90 Prozent aller Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher sagen: Niederösterreich ist ein echtes Kulturland." Der Landeshauptmann weiters: "Dort, wo eine abwechslungsreiche Kulturszenerie vorhanden ist, dort ist auch Innovationskraft vorhanden." Darüber hinaus bestehe in Niederösterreich "ein tolles Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne, zwischen Alt und Neu", verwies Pröll beispielsweise auf die Kulturbauten in Grafenegg.

Im Zuge der Kulturpreisgala konnte der Landeshauptmann an Alois Mosbacher den Würdigungspreis in der Kategorie "Bildende Kunst" überreichen, die Anerkennungspreise gingen an Mag. Judith Simone Saupper und Mag. Katrin Hornek.

Den Würdigungspreis in der Kategorie "Literatur" erhielt Marlene Streeruwitz, Anerkennungspreise wurden an Cornelia Travnicek und Mag. Gertraud Klemm vergeben.

In der Architektur erhielten Arch. Martha Enriquez Reinberg und Arch. DI Georg W. Reinberg den Würdigungspreis, Anerkennungspreise gingen an t-hoch-n Ziviltechniker GmbH - Binder, Wiesinger, Pichler sowie an DI Dr. Karl Langer und DI Georg Schumacher.

Den Würdigungspreis für Medienkunst konnte Ferry Radax entgegen nehmen, Anerkennungspreise erhielten Benjamin Swiczinsky und Johannes Friedrich Schiehsl.

In der Musik wurde Roland Neuwirth mit dem Würdigungspreis ausgezeichnet, Robert Lehrbaumer und Martin Ptak jeweils mit einem Anerkennungspreis.

Den Würdigungspreis für "Volkskultur und Kulturinitiativen" erhielt Mag. Dr. Rudolf Pietsch, Anerkennungspreise gingen an "DUM - Das Ultimative Magazin" sowie an den Kulturhof Amstetten.

In der Kategorie "Revitalisierung denkmalgeschützter Altsubstanz - Sonderpreis 2012" ging der Würdigungspreis an die Wehdorn Architekten Ziviltechniker GmbH, Anerkennungspreise gingen an "l-m-d Architekten" und an Architekt DI Gerhard Lindner.

Den Würdigungspreis für Erwachsenenbildung erhielt Mag. Helmut Hagel, Anerkennungspreise gingen an den Verein Arbeitsgruppe Strasshof sowie an das Bildungs- und Heimatwerk Niederösterreich.

Die Kulturpreise des Landes Niederösterreich sind mit 11.000 Euro (Würdigungspreis) bzw. 4.000 Euro (Anerkennungspreis) dotiert.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image