31.10.2012 | 15:34

„Lichtblick" im Landesjugendheim Pottenstein eröffnet

Schwarz: Wichtige Einrichtung, um junge Menschen zu unterstützen

Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz eröffnete gestern, Dienstag, 30. Oktober, den neuen Wohn- und Beschäftigungsbereich „Lichtblick" im Landesjugendheim Pottenstein. In dieser Einrichtung werden rund 70 Kinder und Jugendliche in drei stationären und zwei teilstationären Gruppen betreut. Die Jugendlichen erhalten die für ihre individuelle persönliche Entwicklung notwendige Unterstützung, sodass sie sich im Alltag wohl, sicher und geborgen fühlen können.

„Hier werden vornehmlich Mädchen und junge Frauen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren nach Beendigung der Pflichtschule weiter auf ihrem Weg zur Eigenständigkeit und Selbstverwirklichung pädagogisch und psychologisch unterstützt. Im integrierten Beschäftigungsbereich erhalten die jungen Menschen eine berufliche Perspektive", erklärte Schwarz. 

Die Gruppen verteilen sich auf drei Ebenen und werden familienähnlich geführt. So wird in kleinen Küchen gemeinsam mit den Sozialpädagoginnen gekocht. Überdies stehen Wohnräume für gemeinsame Aktivitäten zur Verfügung. Die Kinder und Jugendlichen im stationären Bereich haben zudem auch die Möglichkeit, sich in ihre Zimmer zurückzuziehen. Zur Freizeitgestaltung bietet die Einrichtung den Kindern einen Erlebnisgarten, Fußballplätze, Schwimmbad, Spielplatz, Rodelhang, Bewegungsraum, Funcourt etc. Dieser rund 300 Quadratmeter große Garten ist Teil eines Trainingsprojektes für Mädchen im Berufsvorbereitungskurs. Er entstand in Kooperation mit der Aktion „Natur im Garten" und erhielt im Rahmen der gestrigen Eröffnung die Auszeichnung „Gemeinschaftsgärten". Das selbst angebaute und geerntete Gemüse und Obst wird von den jungen Menschen zu Produkten für das angrenzende Kaffeehaus verarbeitet.

„Diese Einrichtung beweist eindrucksvoll, mit wie viel Liebe und Hingabe sich die Pädagoginnen und Pädagogen in unseren Landesjugendheimen der Schicksale, aber vor allem der Potenziale, der jungen Menschen annehmen. Hier bekommen sie eine echte Chance auf ein selbstbestimmtes, eigenverantwortliches Leben und auf volle Integration in die Gesellschaft", so Schwarz abschließend. 

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Marion Gabler-Söllner, Telefon 02742/9005-12655, e-mail marion.gabler-soellner@noel.gv.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung