25.10.2012 | 00:40

Projekt „Wachau 2010plus" wird weiterentwickelt

Bohuslav: Wachau soll zu touristischer Modellregion werden

Vor drei Jahren wurde von der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH das Projekt „Wachau 2010plus" gestartet, um die Qualität der regionalen touristischen Betriebe in der Wachau zu heben. Nach der bisherigen Zertifizierung von 53 Qualitätspartnerbetrieben sollen diese „Best of Wachau"-Leitbetriebe jetzt marketing- und werbemäßig gemeinsam positioniert werden, die Projektkosten hierfür belaufen sich auf rund 357.000 Euro. Das Land Niederösterreich hat für dieses Vorhaben auf Initiative von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav jetzt die Unterstützung aus Mitteln der ecoplus-Regionalförderung unter Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (LEADER) beschlossen.

„Bisher wurden 53 ‚Best of Wachau‘-Qualitätspartnerbetriebe im Rahmen von ‚Wachau 2010plus‘ zertifiziert und in weiterer Folge in sämtliche Kommunikationsmaßnahmen eingebunden. Eine wesentliche Voraussetzung für den künftigen Erfolg stellt die konsequente Weiterentwicklung dieses Projekts bis 2014 dar", so Bohuslav.

Gezielte Marketingmaßnahmen sollen künftig die „Best of Wachau"-Leitbetriebe international positionieren und zugleich zu einer gesteigerten Identifizierung der Betriebe mit dem Gesamtprojekt beitragen. Dabei werden die Betriebe demnächst nicht nur mittels einheitlichen Bildmaterials dargestellt, sondern es wird auch die Auszeichnung „Best of Wachau-Betrieb des Jahres" vergeben und entsprechend beworben. Zudem ist die Entwicklung eines gemeinsamen Online-Wachau-Shops für den Vertrieb regionaler Produkte geplant.

Mit dem auf mehrere Jahre angelegten Konzept „Wachau 2010plus" wurde in der Region Wachau-Dunkelsteinerwald eine betriebliche Qualitätsoffensive gestartet. Die Donau Niederösterreich Tourismus GmbH stellte dabei als Projektträger die Leistungspartnerschaft in der touristischen Arbeit in den Mittelpunkt. Ziel der künftigen Maßnahmen ist es, die regionale Zusammenarbeit zwischen den Betrieben zu stärken, die betriebliche Wertschöpfung zu steigern, die Qualitätssicherung zu gewährleisten und die Qualitätskriterien weiterzuentwickeln. „Die Planung und Entwicklung gemeinsamer Werbeaktivitäten der Qualitätspartner in der Wachau erleichtert es dem einzelnen Betrieb, sich auf seine Kernkompetenzen zu konzentrieren. So wird die komplette Region zum sowohl nationalen als auch internationalen Aushängeschild Niederösterreichs und die Wachau zur touristischen Modellregion", so Bohuslav abschließend.

Nähere Informationen:  ecoplus, Michaela Schmid, Telefon 02742/9000-19660, e-mail m.schmid@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/  bzw. http://www.wirtschaftszentrum.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung