24.10.2012 | 00:12

Waldviertler Grenzland vereinheitlicht Wanderwegenetz

Bohuslav: Waldviertel ist Wander-Eldorado

Seit einem Jahrzehnt nimmt sich die Destination Waldviertel GmbH in Zusammenarbeit mit Tourismusverbänden und Gemeinden der touristisch aufbereiteten Wanderwege an. Bis zum Ende des heurigen Jahres sollen nun im Waldviertler Grenzland in den Bezirken Gmünd, Zwettl und Waidhofen an der Thaya infrastrukturelle Maßnahmen für neue Verbindungswege gesetzt werden, um den Kreis des Wanderwegenetzes zu schließen. Ziel ist es, das obere Waldviertel als Wander- und Bewegungsregion touristisch verstärkt zu vermarkten. Das Land Niederösterreich hat nun auf Initiative von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav beschlossen, dieses Vorhaben aus Mitteln der ecoplus-Regionalförderung unter Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (LEADER) zu unterstützen, die Projektkosten belaufen sich auf insgesamt rund 196.000 Euro.

„Das Waldviertel ist ein echtes Wander-Eldorado. Deshalb haben der Ausbau der freizeittouristischen Wege und ein modernes Beschilderungssystem Priorität. Damit bieten wir ein umfassendes Angebot für die Wanderurlauberinnen und -urlauber und bringen Wertschöpfung in die Region", so Bohuslav.

Konkret stehen hier eine Vereinheitlichung und Modernisierung des Beschilderungssystems der Wanderwege auf dem Programm, zusätzlich soll das Wanderangebot via Inseraten in Massenmedien und zielgruppenorientierten Special-Interest-Wander-Magazinen beworben werden. Zudem erfolgt eine Integration der hinzukommenden Wege samt deren freizeittouristischer Angebote und Beherbergungsbetriebe in die Wander-App Niederösterreich Guide Alpstein. Was das Ansprechen neuer Kundensegmente für die Wander- und Bewegungsregion Waldviertel betrifft, so sind als erste Maßnahmen die Erstellung von Werbematerialien sowie eine umfassende Pressearbeit angedacht. Dazu zählen die Aussendung von Pressetexten ebenso wie die Anfertigung von Imagefoldern, Wanderkarten, Einstiegstafeln oder auch die filmische Inszenierung des gesamten Wanderwegenetzes. Darüber hinaus werden für die Region oberes Waldviertel individuelle Angebote aufbereitet, um die Akquisition neuer Gäste zu ermöglichen.

„Mit all diesen Werbemaßnahmen erfolgt eine Imagesteigerung des Waldviertels als die Wanderregion, die mit regionsbezogenen Erlebnisinhalten noch zusätzlich aufgewertet wird. So wird für ein ‚wanderbares‘ Niederösterreich gesorgt", so Bohuslav abschließend.

Nähere Informationen: ecoplus, Michaela Schmid, Telefon 02742/9000-19660, e-mail m.schmid@ecoplus.at und http://www.ecoplus.at/ bzw. http://www.wirtschaftszentrum.at/

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung