22.10.2012 | 08:42

LH Pröll: „Grafenegg ist ein Kulturstandort von internationalem Format"

Jazz-Herbst übersiedelt von Salzburg nach Niederösterreich

Grafenegg hat sich als Austragungsort von hochkarätigen Musikfestivals in den vergangenen Jahren sowohl national als auch international einen besonderen Namen erarbeitet. Musikliebhaber aus aller Welt finden hier Tonkunst auf höchstem Niveau. „Grafenegg ist ein Kulturstandort von internationalem Format, denn Musiker der Weltklasse bieten hier Musik auf Weltniveau. Grafenegg ist aber auch Anziehungspunkt für Musikliebhaber. So wurden in der Sommersaison 2012 über 40.000 Gäste gezählt", sagte dazu Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gestern, Sonntag, in der Radiosendung „Forum NÖ".

Vor kurzem wurde der nächste Entwicklungsschritt für Grafenegg bekannt gegeben: Ab dem Jahr 2014 wird der Jazz-Herbst Salzburg nach Niederösterreich übersiedeln. „Der Jazz-Herbst macht Grafenegg in Zukunft zu einem besonders vielseitigen Musikzentrum. Denn dieses Festival verlängert die Musiksaison in Grafenegg und es schafft ein zusätzliches touristisches Angebot", so Landeshauptmann Pröll dazu.

Der Jazz-Herbst wird in den letzten drei Oktoberwochen, jeweils von Donnerstag bis Sonntag, über die Bühne gehen. Gespielt wird sowohl im Auditorium und der Reithalle als auch im Schloss, und zwar in Abendkonzerten ebenso wie in Matineen und Night-Sessions. Ergänzend finden Filmvorführungen und Ausstellungen statt. Die NÖ Tonkünstler, das Residenzorchester von Grafenegg, werden pro Jahr mit einem Projekt vertreten sein.

Für Grafenegg sprechen „das schöne Ambiente, die geografische Positionierung im Großraum Wien und auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen", sagt Johannes Kunz, Begründer des „Jazz Herbst".

Der Jazz-Herbst in Grafenegg bringt neue Impulse für die gesamte Jazz-Szene im Land. Auch für die Nachwuchsförderung, für die sich Marianne Mendt besonders engagiert, etwa mit dem jährlichen „MM Jazz Festival" in St. Pölten. „Ich weiß, wie viel Potenzial wir an Jazz-Nachwuchs haben, in ganz Österreich und auch in Niederösterreich", so die bekannte Künstlerin.

„Die Kultur hat in Niederösterreich einen sehr hohen Stellenwert. 88 Prozent der Landsleute sagen, ‚Niederösterreich ist ein echtes Kulturland‘, und 80 Prozent sagen: ‚Kultur ist wichtig für Niederösterreich‘", so Landeshauptmann Pröll abschließend.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung