17.10.2012 | 15:34

25 Jahre Regionalförderung im Weinviertel

Bohuslav: Über 300 Projekte umgesetzt

„Im Weinviertel wurden mit Hilfe der Regionalförderung seit 1987 über 300 Projekte umgesetzt, die fast 3.100 Arbeitsplätze geschaffen und gesichert haben", sagte Landesrätin Dr. Petra Bohuslav im Zuge des heutigen Festaktes in Schloss Hof aus Anlass des Jubiläums „25 Jahre Regionalförderung im Weinviertel". Über 150 Projektpartner, Gemeindevertreter und Vertreter von Institutionen kamen zur Veranstaltung und nutzten die Gelegenheit, um sich einerseits über die bisher realisierten Projekte zu informieren und andererseits die Möglichkeiten für ihre Region auszuloten, die ihnen die Wirtschaftsagentur ecoplus und die Regionalförderung bieten.

„Die positive touristische und wirtschaftliche Entwicklung des Weinviertels ist auch auf die Regionalförderung zurückzuführen. Damit wurde ein Investitionsvolumen von etwa 475 Millionen Euro ausgelöst", zieht Bohuslav eine positive Bilanz. Als touristische Highlights gelten dabei die Therme Laa, Schloss Hof, die Windmühle Retz oder das Jugendgästehaus Seefeld. Im Bereich der Betriebsgebietsentwicklung wurden beispielsweise der Wirtschaftspark Poysdorf, die Betriebsgebiete Korneuburg, Wagram-Land oder Mistelbach-Wilfersdorf realisiert. Bei allen Projekten steht das gemeinsame Entwickeln mit dem Land Niederösterreich, den Gemeinden, den Regionen, Projektträgern und den Bürgern im Vordergrund. „Dieser partnerschaftliche Umgang ist der Schlüssel zum Erfolg. Damit schaffen wir es seit 25 Jahren, mehr aus den finanziellen Ressourcen zu machen. Jeder einzelne Fördereuro löst etwa das Zweieinhalbfache an Investitionen in den Regionen aus", so die Landesrätin. 

Aus diesen Gründen entschloss sich die Niederösterreichische Landesregierung, die Regionalförderung auch nach 2013 fortzusetzen. „Bis 2020 steht damit die Wirtschaftsagentur ecoplus mit der Regionalförderung den Projektträgern weiterhin zur Seite. Gleichzeitig wurde eine Neuausrichtung der Regionalförderung beschlossen. Der weitere Ausbau des Technologiestandorts ist darin ebenso festgeschrieben wie das Forcieren von Betriebsgebieten und die weitere Unterstützung von kulturtouristischen Projekten", so ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki.

In ganz Niederösterreich wurden seit dem Start der Regionalförderung über 2.250 Projekte mit einem Investitionsvolumen von etwa 2,5 Milliarden Euro abgewickelt. Über 16.500 Arbeitsplätze wurden damit geschaffen und gesichert. 

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung