15.10.2012 | 14:31

Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Ayasha tanzt" in Traiskirchen bis „111111" in Wiener Neustadt

Heute, Montag, 15. Oktober, kommt Wolfgang „Bamschabl" Katzer ab 19 Uhr in die Stadtbibliothek Traiskirchen, um sein Buch „Ayasha tanzt" vorzustellen. Am Sonntag, 21. Oktober, feiert dann der Literarische Cirkel Thermenland ab 15 Uhr im Leo-Fuhrmann-Saal in Traiskirchen zehnten Geburtstag. Mit dabei sind die Theatergruppe Oeynhausen, der Literarische Zirkel Ternitz, die Langenzersdorfer Literatten u. a; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10, Walter Skoda.

Im Rahmen von „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek" gibt es morgen, Dienstag, 16. Oktober, ab 15.30 Uhr im Pfarrhof Wullersdorf Geschichten, Lieder und Gedichte von und mit Georg Bydlinski. Am Samstag, 20. Oktober, folgt hier ab 17 Uhr eine Lesung mit Peter Henisch aus seinem Buch „Vom Wunsch, Indianer zu werden". Nähere Informationen bei der Öffentlichen Bücherei Wullersdorf unter 0664/73 70 17 21.

„Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek" bildet morgen, Dienstag, 16. Oktober, auch den Rahmen einer Lesung von Thomas Glavinic aus „Unterwegs im Namen des Herrn" in der Stadtbibliothek Mistelbach; Beginn ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Stadtbibliothek Mistelbach unter 02572/2515-6310.

Im Mostviertler Bauernmuseum in Gigerreith bei Amstetten wird am Mittwoch, 17. Oktober, ab 19 Uhr das Buch „Mostviertler Volksbrauchtum. Von Brautbäumen, Brautbaumsprüchen und religiöser Volksfrömmigkeit" von Anton Distelberger vorgestellt. Nähere Informationen beim Tourismusverband Moststraße unter 07475/533 40-500, e-mail office@moststrasse.at und http://www.moststrasse.at/.

Ebenfalls am Mittwoch, 17. Oktober, lädt der Vierzigerhof in Langenlois zu „Literatur im Kino". Ab 19 Uhr stehen dabei eine Lesung von Andreas Weber aus „Als ich einmal Harreither in der Dusche interviewte. 11 Texte zum österreichischen Fußball" sowie der Film „Der perfekte Moment", ein Streifen über den argentinischen Fußballer Mario Kempes, auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten beim Vierzigerhof unter 0664/841 31 77, e-mail office@vierzigerhof.at und http://www.vierzigerhof.at/.

In der Stadtgalerie Mödling gastieren am Mittwoch, 17. Oktober, Günther Lainer und Klaus Eckel mit ihrem Kabarett-Programm „99". Am Dienstag, 23. Oktober, folgen Kutrzeba/Silvan mit ihrem „Seminarkabarett 2". Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 0660/823 40 10, e-mail karten@diestadtgalerie.at und http://www.diestadtgalerie.at/.

Kabarett gibt es in Mödling am Mittwoch, 17. Oktober, auch in der Bühne Mayer, wo die Brennessel-Mitglieder Robert Herret und Paul Peschka unter dem Titel „Mit fremden Federn" Texte von Kurt Tucholsky, Helmut Qualtinger, Friedrich Torberg u. a. präsentieren. Am Sonntag, 21. Oktober, folgt Wolfgang „Fifi" Pissecker mit der Vorpremiere seines neuen Kabarett-Programms „Supernackt". Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und http://www.mautwirtshaus.at/.

Am Mittwoch, 17., und Donnerstag, 18. Oktober, ist jeweils ab 20 Uhr im Theater Forum Schwechat die Österreich-Premiere von „Richard.Zwei" nach William Shakespeare in einer Produktion von Lumpenbrüder Productions/Tübinger Zimmertheater zu sehen. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten präsentiert Barbara Karlich am Mittwoch, 17. Oktober, ihr erstes Buch „Spitzbuben und Sternschnuppen - Wahre Liebesgeschichten". Am Donnerstag, 18. Oktober, folgt „Der Manuel Horeth Effekt", die neue Liveshow des Mentalisten Manuel Horeth, ehe Gregor Seberg am Freitag, 19. Oktober, „Oh, du mein Österreich?!" anstimmt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Unter dem Titel „Fern der Heimat bin ich nicht zu Haus" präsentiert der Residenz Verlag am Donnerstag, 18. Oktober, ab 19.30 Uhr im Rahmen des „Blätterwirbels 2012" im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten einen Heimatabend der besonderen Art: Christoph Mauz liest dabei Texte von HC. Artmann, Christine Nöstlinger, Anton Kuh, Karl Kraus u. a. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Residenz Verlag unter 02742/802-1612 und e-mail n.alfons@residenzverlag.at.

Das Theater am Steg in Baden veranstaltet am Donnerstag, 18. Oktober, im Rahmen von „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek" den „Tag der Stadtbücherei". Um 9 Uhr startet dabei eine szenische Lesung mit Musik für Volksschulkinder von Christine Rettl, ab 18.30 Uhr liest Milena Michiko Flašar aus ihrem neuen Roman „Ich nannte ihn Krawatte". Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Zählkarten bei der Stadtbücherei Baden unter 02252/868 00-545, e-mail buecherei@baden.gv.at und http://www.buecherei-baden.at/.

Am Donnerstag, 18. Oktober, wird auch ab 19 Uhr in den Museen der Stadt Horn das Buch „Die Straßennamen von Horn" von Marianne Hubalek vorgestellt. Nähere Informationen bei den Museen der Stadt Horn unter 02982/2372-1, e-mail museum.horn@aon.at und http://www.hoebarthmuseum.at/.

Eine Buchpräsentation gibt es am Donnerstag, 18. Oktober, auch in der Pfarrkirche Paasdorf, wo Rudi Weiß ab 19 Uhr sein Buch „psst - Kurzanregungen zur täglichen Selbstfindung" vorstellt. Nähere Informationen beim Bürgerservice der Stadtgemeinde Mistelbach unter 02572/2515-2130 bzw. http://www.domverlag.at/.

Im Stadtsaal Krems laden die Science Busters am Donnerstag, 18. Oktober, ab 20 Uhr im Rahmen des „Kabarett & Comedy Festivals" zu „Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln". Karten beim Kremser Bühl Center unter 0676/624 59 20, bei http://www.ticketcorner.at/ und http://www.oeticket.com/;  nähere Informationen unter http://www.kabarettundcomedy.com/.

Shakespeares „Macbeth" als „Mägbess" interpretiert Marika Reichhold alias Frau Franzi am Donnerstag, 18. September, ab 19.30 Uhr im Kurzentrum Bad Vöslau. Nähere Informationen und Karten unter 02252/906 00-600.

Im Brandlhof in Radlbrunn lädt ARTSchmidatal am Donnerstag, 18. Oktober, ab 19.30 Uhr bei freiem Eintritt zu einer „Weinlesung". Nähere Informationen beim Brandlhof unter 02956/812 22.

In der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk stellt Cornelia Vospernik am Donnerstag, 18. Oktober, ihren ersten Roman „Genosse Wang fragt" vor. Am Freitag, 19. Oktober, folgt Wolf Gruber mit seinem zweiten Soloprogramm „Bettgeflüster". Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60 und http://www.kultur-melk.at/.

Im Veranstaltungszentrum Z 2000 in Stockerau ist am Donnerstag, 18. Oktober, die Operettenbühne Wien mit der Operette „Das Schwarzwaldmädl" von Leon Jessel zu Gast; Beginn ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt im Rathaus Stockerau unter 02266/676 89 und http://www.stockerau.gv.at/.

Tags darauf, am Freitag, 19. Oktober, gastiert die Produktion dann am Stadttheater Wiener Neustadt. Leon Jessels „Das Schwarzwaldmädl" beginnt hier ebenfalls um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21 bzw. 02622/373-910 und e-mail kulturamt@wiener-neustadt.at.

Ebenfalls am Freitag, 19. Oktober, präsentiert Angelika Niedetzky ab 20 Uhr im Residenztheater Stockerau ihr Kabarett-Programm „Marathon". Nähere Informationen und Karten unter 0676/364 03 36, e-mail residenztheater@specialhomes.at und http://www.residenztheater.at/.

„Zum Bledsein braucht man Hirn" heißt es am Freitag, 19. Oktober, im Stadtsaal von Mistelbach, wo ab 19.30 Uhr Dietlinde & Hans Wernerle zu Gast sind. Nähere Informationen und Karten unter 0664/280 82 40 und http://www.neuner-event.com/.

In der Galerie Kultur Mitte in Krems liest Manfred Chobot am Freitag, 19. Oktober, ab 19 Uhr aus seinen drei neuen Büchern „Versuch, den Blitz einzufangen", „Schmäh ohne, aber echt - Wiener Satire und Humor aus 100 Jahren" sowie „Die Wunderwelt, durch die ich schwebte - Literarische Träume". Dazu stellt Johannes Diethart mit „Volle Bellkraft. Neue Satiren mit Hund" die Fortsetzung seines Hunde-Buches vor. Nähere Informationen bei der Galerie Kultur Mitte unter 02732/824 13 bzw. 0676/924 96 86.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, steht am Freitag, 19. Oktober, ab 20 Uhr sowie am Sonntag, 21. Oktober, ab 17 Uhr die mit jugendlichen Schauspieler aus dem Oberen Waldviertel erarbeitete Produktion „Träume und Alpträume" über den Alltag, die Probleme, Wünsche und Sehnsüchte Jugendlicher auf dem Spielplan. Dazwischen gestalten Irene Budischowsky und Michael Fernbach am Samstag, 20. Oktober, ab 20 Uhr „Der Novak lässt mich nicht verkommen", einen Abend über Cissy Kraner und Hugo Wiener (Regie: Georg Mittendrein). Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf präsentiert Alois Frank am Freitag, 19. Oktober, ab 19.30 Uhr seine Interpretation des Monologs „Der Herr Karl" von Helmut Qualtinger und Carl Merz. Am Sonntag, 21. Oktober, zeigt dann das Ensemble Schneck + Co für Kinder ab fünf Jahren „Die Omama im Apfelbaum". Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und http://www.konzerthaus-weinviertel.at/.

Im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten zeigt das Theater Oberhausen in einem Gastspiel am Samstag, 20. Oktober, ab 19.30 Uhr als Österreich-Premiere Henrik Ibsens Schauspiel „Nora oder Ein Puppenhaus" in der Regie von Herbert Fritsch, das im Vorjahr auch zum Berliner Theatertreffen eingeladen war. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net und http://www.landestheater.net/.

Am Samstag, 20. Oktober, veranstaltet auch die Literarische Gesellschaft Mödling ab 17 Uhr im Museum Mödling eine Lesung aus Ingrid Schramms „Hilde Spiel und der literarische Salon". Nähere Informationen bei der Kulturhotline Mödling unter 0664/152 52 10, e-mail kultur@moedling.at und http://www.moedling.at/.

Im Rahmen der „Herbsttage Blindenmarkt" lesen Gabriele Schuchter und Willi Narowetz am Samstag, 20. Oktober, ab 15 Uhr in der Festhalle Blindenmarkt mit „Dornröschen" eines der schönsten Märchen der Brüder Grimm; dazu interpretiert das Blechbläserensemble brass.me Pjotr Iljitsch Tschaikowskys Musik. Nähere Informationen und Karten unter 07473/666 80 und http://www.herbsttage.at/.

An der Bühne Baden findet am Samstag, 20. Oktober, ab 19.30 Uhr die Eröffnungspremiere der Wintersaison 2012/2013 statt: Carl Millöckers und Theo Mackebens Operette „Die Dubarry" ist eine Geschichte über starke Frauen in der Zeit des Vorabends der Französischen Revolution (Regie: Robert Herzl; Franz Josef Breznik dirigiert das Orchester der Bühne Baden). Folgetermine: 24. und 27. Oktober sowie 3., 10., 23., 24., 28., 29. und 30. November jeweils ab 19.30 Uhr bzw. 21. und 28. Oktober, 11. und 25. November jeweils ab 15 Uhr. Am Dienstag, 23. Oktober, stellt dann Ballettchef Michael Kropf ab 19 Uhr unter dem Titel „Ein Tag im Leben eines Tänzers" die Ballettkompanie der Bühne Baden vor. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn stehen am Samstag, 20. Oktober, ab 20 Uhr sowie am Sonntag, 21. Oktober, ab 14 Uhr zwei Vorpremieren von Roland Düringers neuem Kabarett-Programm „Wir - Ein Umstand" auf dem Spielplan. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

In der Box des Festspielhauses St. Pölten gastiert am Sonntag, 21. Oktober, ab 18 Uhr der „Circus Santa Sangre" (Choreografie: Andreas Denk, Regie: Dirk Groeneveld). Kindern an sechs Jahren bietet das Zirkus-Tanz-Stück spannende Einblicke hinter die Kulissen einer Zirkusaufführung. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

„Kosmische Strahlen" nennt sich ein Theaterstück in vier Bildern von Klaus Reitberger, das an den Ballonaufstieg von Victor F. Hess vor 100 Jahren erinnert, mit dem der Höhenflug der modernen Physik begann. Zu sehen ist das Stück am Sonntag, 21. Oktober, ab 16 Uhr bei freiem Eintritt im Dietmayrsaal von Stift Melk. Nähere Informationen beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/.

Ebenfalls am Sonntag, 21. Oktober, kommt Vera Kaiser ab 11 Uhr zu einer Lesung aus ihrem Roman „Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam" ins Cinema Paradiso in St. Pölten. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

Schließlich setzt der diesjährige Wiener Neustädter „Kulturherbst" am Dienstag, 23. Oktober, sein Programm mit „111111 - Ein phänomenaler Fernsehtag" von und mit Maschek fort; Beginn im Stadttheater Wiener Neustadt ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21 bzw. http://www.kulturherbst.com/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung