TOPMELDUNG
12.10.2012 | 15:11

Theatersommer Haag kooperiert mit Theater in der Josefstadt für Felix Mitterers „Jägerstätter"

LH Pröll: „Anerkennung für die Kulturszenerie in Niederösterreich"

Präsentierten Zusammenarbeit:  Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger, Haag-Intendant Gregor Bloéb, Darstellerin Gerti Drassl, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Autor Felix Mitterer.
Präsentierten Zusammenarbeit: Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger, Haag-Intendant Gregor Bloéb, Darstellerin Gerti Drassl, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Autor Felix Mitterer.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Der Theatersommer Haag wird im kommenden Jahr in Zusammenarbeit mit dem Theater in der Josefstadt Felix Mitterers „Jägerstätter" zeigen. Im Zuge eines Pressegespräches in Wien am heutigen Freitag, 12. Oktober, haben u. a. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger, Haag-Intendant Gregor Bloéb und Autor Felix Mitterer über die Details dieser Kooperation informiert. So wird in der Josefstadt geprobt werden, die Uraufführung findet am 20. Juni 2013 in Wien statt. Die Haag-Premiere ist für den 3. Juli angesetzt, dann wird dort bis zum 9. August gespielt werden. Im Anschluss wird „Jägerstätter" in das Repertoire der Josefstadt aufgenommen.

Idee und Realisierung dieser Zusammenarbeit zwischen dem Theatersommer Haag und dem Theater in der Josefstadt würden „sehr konsequent in die kulturpolitische Linie des Landes Niederösterreich" passen, sagte Landeshauptmann Pröll in seiner Stellungnahme: „Wir haben uns im Bereich des Theaters hervorragend positioniert und etabliert." So verwies der Landeshauptmann etwa auf das Theaterfest Niederösterreich mit über 200.000 Besuchern und auf das Landestheater St. Pölten, das sich „international stark vernetzt" habe.

In der Kooperation zwischen Haag und Josefstadt sieht Pröll „eine große Anerkennung für die Kulturszenerie in Niederösterreich", zum Stoff des Stückes meinte er: „Die Anerkennung des Mutes von Franz Jägerstätter ist auch für die heutige Zeit ein wichtiges Signal." Damit werde auch eine gute Grundlage für die junge Generation geschaffen, „sich mit der Geschichte auseinander zu setzen"; zeigte sich Pröll überzeugt.

„Für uns ist es eine große Ehre, dass die Josefstadt dabei ist", sagte Haag-Intendant Gregor Bloéb, der auch die Titelrolle spielen wird. Für Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger gibt es mit dem Autor Felix Mitterer, Regisseurin Stephanie Mohr sowie den Hauptdarstellern Gregor Bloéb und Gerti Drassl „eine Vielzahl an Verknüpfungspunkten" zwischen Haag und Josefstadt. Autor Felix Mitterer berichtete von seiner Begegnung mit der 99-jährigen Franziska Jägerstätter: „Diese Begegnung war für mich der Schlüssel zu dem Stück."

Besonderes Augenmerk wird in Haag auch auf die „Junior! Senior! Produktion" gelegt werden, die ins Leben gerufen wurde, um Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, in professionellem Ambiente Theater zu machen. 2013 soll die „Junior! Senior! Produktion" um interessierte Menschen mit Beeinträchtigungen erweitert werden.

Karten und nähere Informationen: Telefon: 07434/446 00, e-mail reservierung@theatersommer.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image