20.09.2012 | 00:45

Österreichische Riesenkürbis-Meisterschaft erstmals in NÖ

Sobotka: Faszinierendes Wachstum von Pflanzen

Tullns Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk, Bettina Blumenthal von der „Garten Tulln“, LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka und Landarbeiterkammer Niederösterreich-Präsident Ing. Andreas Freistetter (v.l.n.r.) präsentierten heute auf der „Garten Tulln“ Details zur diesjährigen Österreichischen Riesenkürbis Meisterschaft, die erstmals in Niederösterreich abgehalten wird.
Tullns Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk, Bettina Blumenthal von der „Garten Tulln“, LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka und Landarbeiterkammer Niederösterreich-Präsident Ing. Andreas Freistetter (v.l.n.r.) präsentierten heute auf der „Garten Tulln“ Details zur diesjährigen Österreichischen Riesenkürbis Meisterschaft, die erstmals in Niederösterreich abgehalten wird.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Am 6. Oktober wird zum insgesamt zehnten Mal die Österreichische Riesenkürbis-Meisterschaft abgehalten, erstmals wird diese bundesweite Meisterschaft im Bundesland Niederösterreich ausgetragen. Auf der „Garten Tulln", wo die Meisterschaft Anfang Oktober über die Bühne gehen wird, informierte heute, Donnerstag, 20. Oktober, Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka über die Details zu diesem Event.

„Es geht hier vor allem um Bewusstseinsschaffung. Wir wollen mit dieser Meisterschaft möglichst viele Menschen in Sachen Gemüsezucht zur Nachahmung bzw. dazu anregen, tiefere Kenntnisse über die Natur zu gewinnen. Es ist immerhin faszinierend zu sehen, wie man das Wachstum von Pflanzen ohne Genmanipulation beeinflussen und unterstützen kann. Die ‚Garten Tulln‘ zeigt das seit langem, die Österreichische Riesenkürbis Meisterschaft ist das Tüpfelchen auf dem i", betonte Sobotka vor Ort.

Es wird erwartet, dass etwa 30 bis 40 Riesenkürbisse an der diesjährigen Österreichischen Riesenkürbis Meisterschaft teilnehmen werden, die ersten Anmeldungen konnten bereits verzeichnet werden; die Möglichkeit zur Anmeldung bzw. das Lieferaviso findet sich auf der Homepage http://www.diegartentulln.at/. Die Anlieferung der teilnehmenden Kürbisse hat am 6. Oktober zwischen 8 und 10.30 Uhr zu erfolgen, ab 12 Uhr werden die Kürbisse gewogen und um 16.30 Uhr steht die Prämierung und Siegerehrung auf dem Programm. Es gibt im Rahmen der Meisterschaft auch eine Publikumswertung, bei der der schönste Kürbis des Bewerbs ermittelt wird. Auch ein Rahmenprogramm ist geplant. Abgesehen von Kürbissen können an diesem Tag vor Ort auch andere Riesengemüse wie beispielsweise Tomaten, Zwiebeln, Rote Rüben oder Karotten gewogen werden, wobei sich an diesem Bewerb auch Privatpersonen, in deren Garten überdimensional großes Gemüse gewachsen ist, beteiligen können.

Im Vorjahr kam der Sieger der Meisterschaft, die damals in der Steiermark abgehalten wurde, bereits aus dem Bundesland Niederösterreich: Thomas Puchner aus Dörfles siegte 2011 mit seinem 509 Kilogramm schweren Kürbis. Für die ersten zehn Plätze werden im heurigen Jahr Preisgelder ausbezahlt, für den ersten Platz gibt es 1.000 Euro. Weiters werden Sachpreise der Top-Ausflugsziele Niederösterreichs vergeben.

Seit heute und noch bis zum Ende der Saison der „Garten Tulln" am 7. Oktober kann am Areal der „Garten Tulln" auch ein eigens errichteter Kürbis-Skulpturengarten bewundert werden, der in die Welt der Märchen entführt.

Nähere Informationen: Die Garten Tulln, Bettina Blumenthal, Telefon 02272/68188-11, e-mail bettina.blumenthal@diegartentulln.at, http://www.diegartentulln.at/

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image